Die Commerzbank bietet nur Standard. Das Commerzbank Festgeld hebt sich in keiner Weise von den Angeboten anderer Filialbanken und Sparkassen ab. Wer als Kunde ein Festgeldkonto eröffnen möchte, ist besser damit beraten, in einem Festgeldvergleich nach einem Online-Anbieter zu suchen.

Zum einen ist der Zins der Direktbanken deutlich attraktiver, zum anderen sind die Bedingungen teilweise kundenfreundlicher. Normalerweise ist ein Termingeld nur vor dem Fälligkeitstermin verfügbar, wenn eine wirtschaftliche Notlage besteht. Es gibt allerdings auch Anbieter, die einer vorzeitigen Verfügung zustimmen. Dafür muss der Kunde allerdings einen Zinsabschlag in Kauf nehmen. Diese Option wird bei der Commerzbank nicht geboten. Die Commerzbank, als eine der ältesten deutschen Banken, ist als Mitglied im Bundeverband Deutscher Banken natürlich auch Mitglied im Einlagensicherungsfonds. Die jüngere Geschichte des Unternehmens hat gezeigt, dass auch große Banken in Deutschland vor einer Schieflage nicht gefeit sind. Die Anleger hätten jedoch im Fall einer Insolvenz nicht um ihr Commerzbank Festgeld fürchten müssen.

In Niedrigzinsphasen keine Festschreibung über zwölf Monate hinaus

In einem Punkt kommt das Commerzbank Festgeld den Anlegern allerdings entgegen. Es muss nicht, wie bei anderen Instituten teilweise üblich, gesondert gekündigt werden, sondern wird am Tag der Fälligkeit auf das Referenzkonto überwiesen. Wie bei den Mitbewerbern auch üblich, ist eine Erhöhung des Festgeldes während der Laufzeit nicht möglich. Als Anlagehorizont bietet die Commerzbank einen Zeitraum zwischen 30 Tagen und zwölf Monaten, sowie ein und zwei Jahre. In Zeiten niedriger Leitzinsen ist es aber generell nicht empfehlenswert, ein Termingeld länger als ein Jahr festzulegen. Wer länger investiert ist, verpasst möglicherweise einen Trendwende am Kapitalmarkt und bindet seine Einlage zu einem ungünstigen Zinssatz, während der Markt selbst einen Aufwärtstrend erlebt. Tagesgelder sind in dieser Marktsituation häufig die interessantere Alternative, da viele Banken auf der Suche nach Neukunden die Zinsen für Tagesgelder subventionieren. Eine Alternative zum Commerzbank Festgeld sind sie auf jeden Fall.

Seit dem 09.03.12 ist das Festgeld der Commerzbank nicht mehr online verfügbar.