Magazin

Festgeld

Geldanlage Festgeld – ein Vergleich lohnt

Geldanlage FestgeldFestgeldkonten erfreuen sich bei den Kunden immer größerer Beliebtheit. Das liegt vor allem daran, dass die Geldanlage Festgeld, eine Anlageform ist, die sehr gut verzinst wird, und dazu noch sicherer ist, als die Anlage des Geldes in Aktien.

Eine Geldanlage in Festgeld mit hohen Zinsen eignet sich für alle die Kunden, die ihr Geld ohne Verluste und mit einem hohen Gewinn für einige Zeit den Banken zur Verfügung stellen wollen. Die Mindestanlagezeit, die die Banken verlangen variieren je nach Anbieter. Grundsätzlich sollte sich jeder Kunde vor Abschluss eines Vertrages für ein Festgeldkonto darüber Gedanken machen, dass er auch wirklich nicht innerhalb der vorher festgelegten Zeit über das Geld verfügen kann.

Zum Festgeld Vergleich!

Die Anlagezeit und die Zinsen werden bei der Geldanlage Festgeld vorab von der Bank und dem Kunden genau festgelegt. Dieses kann einerseits Vorteile haben, denn die Zinsen bleiben immer konstant, andererseits kann es aber auch zu erheblichen Nachteilen kommen, wenn während der Dauer der Anlage die Zinsen erheblich steigen.

Die Höhe der Zinsen richtet sich in vielen Fällen nach der geplanten Dauer der Anlage; je länger die Kunden eine Geldanlage haben möchten, umso höher werden auch die Zinsen ausfallen. In vielen Fällen lohnt sich die Geldanlage Festgeld erst mit einer Anlagezeit von mindestens einem Jahr. Falls die Kunden eine kürzere Anlagezeit des Geldes planen, ist eine Anlage des Geldes über ein Tagesgeldkonto empfehlenswerter.

Grundsätzlich ist eine vorzeitige Kündigung der Geldanlage Festgeld nicht vor dem Ablauf der Frist möglich. In einigen Ausnahmefällen erlaubt es die Bank jedoch, das Festgeldkonto zu beleihen, oder stimmt der Auflösung zu, unter der Bedingung, dass keine Zinsen, die erst mit Ablauf der Anlagezeit berechnet werden, für das Konto anfallen.

Foto: © Tobif82 – Fotolia.com

Ebenfalls interessant