ING-DiBa Direkt Depot

Gerade Intraday-Trader werden dem ING-Diba Direkt Depot einen besonderen Augenmerk widmen. Die ING DiBa stellt als einer der wenigen Anbieter am Markt ihren Kunden den unbegrenzten kostenlosen Zugriff auf Echtzeitkurse zur Verfügung.

Mit diesem Service hebt sich die ING deutlich von ihren Mitbewerbern ab. Im Gegensatz zu anderen Anbietern hält die DIBA aber immer noch an einer prozentualen Abrechnung bei Wertpapiertransaktionen fest. Diese beläuft sich auf 0,25% des Kurswertes, mindestens 9,90 Euro, maximal 49,90 Euro. Wird die Order nicht online, sondern telefonisch oder per Fax erteilt, steigt die minimale Ordergebühr auf 19,90 Euro. Wer nicht unbedingt in einzelne Wertpapiere investieren möchte, sondern es vorzieht, seinen Vermögensaufbau und -ausbau mit Investmentfonds voran zu treiben, ist bei der ING DiBa auch an der richtigen Adresse. Das Unternehmen bietet seinen Kunden weit über 4.000 Fonds zur Auswahl, viele davon mit rabattiertem Ausgabeaufschlag. Auch in diesem Zusammenhang rentiert sich das ING DiBa Direkt Depot.

Aktuelle Konditionen

ING DiBa Testsieger 2011

Leser der Zeitschrift Börse-online stimmten ab und wählten die älteste deutsche Direktbank mit ihrem ING DiBa Direkt Depot zum besten Onlinebroker in 2011. 41.000 Leser sprachen sich für die Bank aus Frankfurt aus. Mit ein Grund dafür dürften die kostenfreien Änderungen oder Löschungen bei Limits sein, für die andere Mitbewerber teilweise sehr hohe Kosten in Rechnung stellen. Auch Anleger, die gerne außerbörslich handeln, kommen bei der ING DiBa auf Ihre Kosten. Über 20 Partner stehen dafür den Kunden der Bank zur Verfügung. Der Direkthandel und Deals in Euwax und Scoach sind in diesem Depot zuschlagsfrei. Bei der ING handelt es sich um eine Vollbank, die ihren Kunden das gesamte Angebot für das Privatkundengeschäft zur Verfügung stellt. Das ING DiBa Direkt Depot dürfte einen wesentlichen Beitrag zur Popularität und zum stetigen Wachstum der ältesten deutschen Direktbank beitragen.