Kreditkarte für Rentner und SeniorenEine Kreditkarte für Rentner und Senioren ist heutzutage nichts außergewöhnliches mehr. Waren Kreditkarten bis vor einigen Jahren nur besser Verdienenden vorbehalten, so sind Kreditkarten heute für die gesamte Bevölkerung erhältlich.

Selbst bei negativer Schufa-Auskunft stehen sogenannte Prepaid-Kreditkarten zur Verfügung, die auf Guthabenbasis geführt werden. Rentner sind für Banken eine dankbare Zielgruppe, da sie in der Regel eine solide Kontoführung haben und durch die Rente regelmäßige Zahlungseingänge vorweisen können. Spezielle Kreditkarten für Rentner und Senioren gibt es in diesem Sinne nicht, sie werden, je nach Bank, entweder automatisch bei der Kontoeröffnung ausgegeben, oder, wie im Filialbank- und Sparkassengeschäft, am Schalter verkauft. Bei der zunehmend real sinkenden Rente sollten aber auch Rentner und Senioren gut darauf achten, dass sie die Kosten für die Kontoführung so gering wie möglich halten. Während die Hausbank vor Ort reichliche Gebühren sowohl für das Konto als auch für die Kreditkarte verlangt, bieten andere Mitbewerber diese Leistungen inzwischen völlig entgeltfrei an. Ein Blick in einen Vergleichsrechner gibt Aufschluss.

Zum Kreditkarten Vergleich!

Auch Senioren sind mit einem Direktbank-Konto besser bedient

Was für Arbeitnehmer und Selbstständige gilt, hat gleichermaßen auch für Senioren Gültigkeit. Kontoführungsgebühren, ebenso wie Kosten für eine Kreditkarte für Rentner und Senioren, sind überflüssige Ausgaben. Zahlreiche Direktbanken bieten diese Produkte, Konto und Karte im Rahmen von kostenlosen Kontopakten ohne jegliche Gebühren an. Wenn man sich einmal überlegt, welchen Service die Kunden einer Geschäftsbank oder Sparkasse noch geboten bekommen, sind die Servicepauschalen ein Hohn. Selbst in den Filialen werden die Kunden dezent aufgefordert, doch bitte die Geldausgabe – oder Einzahlautomaten zu nutzen, ebenso wie die Servicegeräte für Überweisungen. Vor diesem Hintergrund sind die Ausgaben für die Kontoführung besser in einem Investmentsparplan für die Enkel angelegt. Gleiches gilt für die Kreditkartengebühr. Beide Positionen zusammen erreichen schnell die 100-Euro Marke. Die Kreditkarte für Rentner und Senioren gibt es ebenso kostenfrei wie für alle anderen Zielgruppen auch.

Foto: © Yuri Arcurs – Fotolia.com