Kreditkarte ohne Schufa

Kreditkarte ohne SchufaKreditkarte ohne Schufa – Das hört sich im ersten Moment unwirklich an. Aber es ist möglich, wie die Kreditkartenangebote der Direktbanken und Online-Kreditinstitute zeigen.

Zu unterscheiden gilt es zwischen einer Kreditkarte auf Guthabenbasis ohne Schufa und trotz negativem Schufa-Eintrag und einer Kreditkarte mit Verfügungsrahmen, die auch bei schlechter oder fehlender Bonität erhältlich ist. In Frage kommen sowohl eine Mastercard als auch eine Visakarte ohne Schufa.

Kreditkarten ohne Schufa – Vergleich November 2017

Konto-
anbieter
Konto
Gebühren
KartenGeld abhebenBesonderheitenAntrag
Viabuy Mastercard
Viabuy Mastercard
Eröffnung: 89,70€
Jährlich: ab 4. Jahr 29,90€
MasterCard
Prepaid MasterCard
» 5€ pro Abhebung+ Prepaid Mastercard kostenlos aufladenZum Anbieter
Global Mastercard
Global Mastercard
Eröffnung: 0€
Jährlich: 128€
MasterCard
Prepaid MasterCard
» 5€ pro Abhebung+ Gewerbebezeichnung als zweiter Empfängername möglichZum Anbieter
Online Konto Mastercard
Online Konto Mastercard
Eröffnung: 39€
Jährlich: 118,80€
MasterCard
Prepaid MasterCard
» 5,95€ ab er 2. Abhebung+ auch als Geschäftskonto abschliessbarZum Anbieter
Wirecard Visa
Wirecard Visa
Eröffnung: 39€
Jährlich: 118,80€
Visa
Prepaid Visa
Girocard (zusätzlich 2,50€/Monat)
» kostenlos mit der Girocard in Deutschland+ Girocard und Prepaid VisaZum Anbieter

Grundsätzliches zur Kreditkarte ohne Schufa

Eine Kreditkarte, die einen echten Kreditrahmen bietet, wird in der Regel nur bei Bonität und einem entsprechenden Einkommen von Banken vergeben. Dennoch bestätigen wenige Ausnahmen diese Regel, z.B. die Creditolo Mastercard. Ansonsten handelt es sich bei einer Kreditkarte ohne Schufa um Prepaid Kreditkarten auf Guthabenbasis, für deren Beantragung auf die Schufa-Auskunft verzichtet werden kann. Da diese Kreditkarte keinen Kreditrahmen zur Verfügung stellt, können damit auch keine Schulden gemacht werden, sie ist nur dann einsatzbereit, wenn sie zuvor mit Guthaben vom Girokonto aufgeladen wurde. Diese Tatsache macht die Prepaid Kreditkarte für die verschiedensten Zielgruppen interessant, z.B. für Geringverdiener, Arbeitslose, Minderjährige. Gerade Schüler und Studenten, die Auslandsaufenthalte zur persönlichen oder beruflichen Weiterbildung nutzen, profitieren von dieser Kreditkarte.

Eine Grundgebühr wird von vielen Anbietern für die schufafreie Kreditkarte erhoben. Der Kreditkartenvergleich zeigt auf, welche Kreditkarte ohne Schufa auch ohne Grundgebühr erhältlich ist.

Echte Kreditkarte trotz Schufa mit Verfügungsrahmen

Die Creditolo GmbH ist bekannt für die Vergabe von schufafreien Krediten und bietet die gebührenfreie Creditolo Mastercard Gold mit Kreditrahmen, auch als ideale Ergänzung zum Ratenkredit an. Es können flexible Rückzahlungsmöglichkeiten vereinbart werden, darunter die Teilzahlung. Der Anbieter erklärt, dass diese Karte auch bei kleinen „Schufa-Beulen“ möglich ist. Es wird dauerhaft keine Jahresgebühr erhoben, Bargeldabhebungen und der weltweite Auslandseinsatz bleiben ebenfalls kostenfrei. Zusätzlich beinhaltet die Gold-Version Extraleistungen wie Reisegutschrift, kostenlose Reiseversicherung und Mietwagenrabatt. Der Kreditrahmen wird anhand des Kreditkartenantrages von der Partnerbank festgelegt.

Ganz ohne Bedingungen geht es aber auch bei Creditolo nicht, denn zum einen wird der Antragsteller darum gebeten, in eine Schufa-Auskunft einzuwilligen und zum anderen ist das Einkommen entscheidend für die Genehmigung der Kreditkarte. Personen, die kein Arbeitseinkommen erzielen (z.B. Arbeitslose, Studenten mit Bafög) sowie Geringverdiener oder auch Leiharbeiter, Selbstständige und Freiberufler haben hingegen laut Creditolo keine Aussicht auf einen Kredit ohne Schufa und damit auch nicht auf die Kreditkarte ohne Schufa.

Wie Sie die beste schufafreie Kreditkarte finden

Zunächst sollten Sie Ihre Einkommenssituation analysieren. Wenn Sie zu den Personengruppen gehören, die im Sinne der Banken und Kreditinstitute nicht über Einkommen verfügen oder das Einkommen zu gering bzw. schwankend und unsicher ist, scheidet eine echte Kreditkarte ohne Schufa aus. Damit ein Kreditrahmen gewährt wird, sind finanzielle Sicherheiten auch ohne Schufa-Auskunft unabdingbar. Daher ist hier die Prepaid Kreditkarte die richtige Alternative, beispielsweise für Selbstständige. Die Kreditkarte ohne Schufa auf Guthabenbasis ist als goldene Kreditkarte und sogar hochgeprägt verfügbar, wobei jedoch für diese Ausführungen meist Gebühren berechnet werden. Eine geprägte Kreditkarte ohne Schufa ist in mechanischen Kartenlesern und an Offline-Terminals einsetzbar. Kartennummer und relevante Daten sind bei dieser Version ertastbar und nicht nur aufgedruckt.

Wichtige Konditionen, die bei einer Kreditkartenauswahl den Ausschlag geben, sind:

  • Grundgebühr
  • Bargeldgebühren
  • Auslandseinsatzentgelt
  • Sollzins/effektiver Jahreszins (bei Kreditrahmen)
  • Haftung
  • Extraleistungen
  • Mit /ohne Girokonto

Prepaid Kreditkarte ohne Schufa

Die Prepaid Kreditkarte ohne Schufa ist der Standard, wenn es um die Vergabe von Kreditkarten ohne Bonitätsprüfung geht. Die Kreditkarte funktioniert ausschließlich auf Guthabenbasis, weshalb die Kreditwürdigkeit hier keine Rolle spielt. Im weltweiten Ausland bietet die Prepaid Kreditkarte alle wesentlichen Vorteile einer echten Kreditkarte in Bezug auf Bargeldabhebungen und den bargeldlosen Zahlungsverkehr. Weiterhin kann diese Karte auch für Online-Zahlungen verwendet werden. Lediglich für die Anmietung von Fahrzeugen ist sie weniger geeignet, da die Vermieter echte Kreditkarten mit Verfügungsrahmen bevorzugen.

Es finden sich im Kreditkartenvergleich zahlreiche Anbieter für die Kreditkarte ohne Schufa auf Guthabenbasis sowie in Gold-Ausführung, deren Konditionen sich im Überblick schnell erfassen lassen.

Foto: © motorradcbr – Fotolia.com

Kreditkarte ohne Schufa: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,33 von 5 Punkten, bei 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...