Kreditkarten für Vielflieger bieten in der Regel diverse Vorteile, welche über das reine Sammeln von Meilen oder Bonuspunkten hinausgehen. Früher waren dies Karten eigentlich eher für Geschäftsleute gedacht und Personen, die beruflich viel fliegen.

Mit dem Preisverfall auf dem Flugsektor wurde das Flugzeug aber auch für Privatpersonen immer häufiger eine Alternative zu den anderen Verkehrsmitteln. Aus diesem Grund sind diese speziellen Kreditkarten inzwischen auch für ein breiteres Publikum interessant. Für die Boni wird in der Regel allerdings auch eine Jahresgebühr fällig. Wer als Vielflieger eine entsprechende Kreditkarte sucht, sollte dann aber auch überprüfen, ob die Gebühren durch die Leistungen der Karte gerechtfertigt werden. Dies ist nicht immer zwingend der Fall. Bei den Kreditkarten für Vielflieger spielen aber nicht nur die Möglichkeiten Meilen zu sammeln oder erweiterten Versicherungsschutz zu erhalten eine Rolle. Einige Fluggesellschaften bieten in Kooperation mit den Kreditkartengesellschaften Preisnachlässe bei der Bezahlung des Flugpreises mit den Kreditkarten für Vielflieger.

HerausgeberKartenartJahresgebührMeilenAirlineZum Anbieter!
Miles & More Kreditkarte
Miles & More
MasterCard
MasterCard
ab 50€1 Euro = 1 MeileLufthansaZur Bank
Barclaycard Germanwings Classic Card
Barclaycard Germanwings Classic Card
Karten Doppel:
MasterCard
MasterCard
Visa
Visa
1. Jahr 0€
ab 2. Jahr 19,99€
1 Euro = 1 MeileGermanwingsZur Bank
AmEx Green
American Express Green
american express
American Express Card
ab 55€1 Euro = 1 Punktdiverse AirlinesZur Bank

Ein Vergleich zeigt die Vor- und Nachteile der einzelnen Anbieter

Die wenigsten Kreditkarten für Vielflieger sind kostenlos. Aus diesem Grund ist ein Vergleich ein ganz wichtiger Ansatz vor dem Unterzeichnen des Vertrages. Ein Aspekt ist beispielsweise, wie lange die gutgeschriebenen Meilen Gültigkeit besitzen. Personen, welche beruflich permanent fliegen, müssen sich darüber keine Gedanken machen, dass die Meilen verfallen könnten. Privatpersonen, die zwar hin und wieder fliegen, aber nicht oft, sind gut beraten, diesen Punkt genau zu prüfen. Es wäre ärgerlich eine Jahresgebühr entrichtet zu haben, und dann den Gegenwert, die Meilengutschrift verfallen lassen zu müssen. Gleiches gilt auch für andere Bonusprogramme. Was nutzen die schönsten Prämien, wenn man nicht in die Situation kommt, die notwendigen Bonuspunkte in der notwendigen Zeit zusammentragen zu können, und diese verfallen dann. Die Jahresgebühr für die Karte muss sich auf jeden Fall rechnen, andernfalls ist eine kostenlose Kreditkarte den Kreditkarten für Vielflieger immer noch vorzuziehen.