Kreditkarten Vergleich

Kreditkarten VergleichDas große Angebot macht einen Kreditkarten Vergleich heute unerlässlich. Kreditkarten können einfach wie nie über das Internet bei den entsprechenden Herausgebern beantragt werden und auch für jede Ziel- und Altersgruppe findet sich die passende Kreditkarte.

Kostenlose Kreditkarten ohne Grundgebühr oder Jahresgebühr sind bei den Angeboten der Direktbanken stark vertreten. Unser unabhängiger Kreditkarten Vergleich als Tabelle gibt Ihnen einen fundierten Überblick über das Angebot, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern.

Kreditkarten Vergleich im Oktober 2017

AnbieterJahresgebühr
1. Jahr
Jahresgebühr
Folgejahre
KartentypBesonderheitenZum Anbieter
Consorsbank Visa
Consorsbank Visa Classic

0€


0€


Visa+ kostenlose Partnerkarte
+ €-weit kostenlos Geld abheben
+ bis zu 100€ Prämie im Jahr
- nur mit kostenlosem Girokonto möglich
Zur Bank
ICS Visa World Card

ICS Visa World

0€


0€


Visa+ kostenlose Partnerkarte
+ im €-Raum kostenlos Geld abheben
Zur Bank
ING DiBa Visa
ING DiBa Visa

0€


0€


Visa+ 75€ Startguthaben
+ kostenlose Partnerkarte
- nur mit kostenlosem Girokonto möglich
Zur Bank
DKB Cash Visa
DKB Cash Visa

0€


0€


Visa+ kostenlose Partnerkarte
+ weltweit kostenlos Geld abheben
+ 0,20% Guthabenzinsen
+ Rabattfunktion
- nur mit kostenlosem Girokonto möglich
Zur Bank
Wüstenrot Visa Classic
Wüstenrot Visa Classic

0€


0€


Visa+ auch als Prepaid Visa erhältlich (auch für Minderjährige)
- nur mit kostenlosem Girokonto möglich
Zur Bank
Santander 1plus Visa
Santander 1plus Visa

0€


0€


Visa+ weltweit kostenlos Geld abheben
+ weltweit kostenlos zahlen
+ weltweit % Tankrabatt
Zur Bank
comdirect Visa
comdirect Visa

0€


0€


Visa+ 100€ Startguthaben
+ weltweit kostenlos Geld abheben
Zur Bank
Barclaycard New Visa
Barclaycard New Visa

0€


0€


Visa+ 5-Sterne-Sicherheit inklusive
+ Kontosicherheit auf Wunsch
+ €-weit kostenlos Geld abheben
Zur Bank
norisbank MasterCard
norisbank MasterCard

0€


0€


MasterCard+ 3D Secure Internetsicherheit
+ weltweit kostenlos Geld abheben
Zur Bank
Advanzia MasterCard Gold
Advanzia MasterCard Gold

0€


0€


MasterCard+ Zinsfreies Zahlungsziel bis zu 7 Wochen
+ Reiseversicherung inkl.
+ weltweit kostenlos Geld abheben & zahlen
Zur Bank
American Express Green
American Express Green
55€
55€
american express+ Weltweiter Hilfs- und Informationsdienst
+ Schutz vor Missbrauch, auch im Internet
Zur Bank

Charge, Revolving Kreditkarte, Debit oder Prepaid

Bevor wir auf den Angebots-Vergleich näher eingehen möchten, ist es wichtig, die Unterschiede von Kreditkarten herauszustellen. Als die Kreditkarten auf den Markt kamen, waren es ausschließlich Kreditkarten, die auch einen Kreditrahmen und flexible Rückzahlungsmodalitäten boten. Die ursprünglichste aller Kreditkarten zeigt sich mit der Revolving-Card (Credit-Card). Der Karteninhaber erhält unter Berücksichtigung von Einkommen sowie Bonität einen Kreditrahmen zur Verfügung gestellt, die Rückzahlung kann in monatlichen Teilbeträgen erfolgen, es werden Kreditzinsen berechnet. Bei Ratenzahlung ist oft eine Mindestrate gefordert.

Die Charge Card bietet ebenfalls einen Verfügungsrahmen, allerdings werden die Kartenumsätze einmal im Monat abgerechnet, der Einzug erfolgt per Lastschrift vom Girokonto des Karteninhabers. Für dieses Zahlungsziel fallen keine Kreditzinsen an.

Bei Debit-Karten erfolgt die Umsatzbelastung direkt wie bei einer ec-Karte, es wird weder ein Zahlungsaufschub gewährt, noch ist eine Teilzahlung möglich. Das Karten- oder Girokonto muss dazu ein Guthaben aufweisen, wobei ein eingeräumter Überziehungskredit auf dem Girokonto mit ausgeschöpft werden kann.

Die Prepaid-Kreditkarte ist die neueste Version der Kreditkarte und im genauen Sinne eigentlich keine Kreditkarte, da sie keinen Kreditrahmen bietet, sondern nur auf Guthabenbasis funktioniert. Per Überweisung wird Guthaben vom Girokonto auf die Karte transferiert, innerhalb dieses Guthabens kann die Karte im In- und Ausland für Bargeldabhebungen und bargeldlose Zahlungen (auch online) eingesetzt werden. Im Gegensatz zu den anderen Kreditkartentypen ist eine Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa erhältlich. Da es eine reine Guthabenkarte ist, kann sie auch an Kinder und Jugendliche ausgehändigt werden.

Im Kreditkarten Vergleich sind verschiedene Kartentypen vertreten, so dass jeder die Kreditkarte nach seinem Geschmack und seinen finanziellen Möglichkeiten finden kann.

Beste Kreditkarte

Die beste Kreditkarte zeigt für den Einzelnen unterschiedliche Konditionen und Leistungen. Personen mit hohem oder niedrigem Einkommen, mit guter oder schlechter Bonität können eine Kreditkarte nach ihren Voraussetzungen wählen. Ein Kostenpunkt, der jedoch immer wieder die Entscheidung für eine Kreditkarte erschwert, ist die Grund- oder Jahresgebühr, die in Rechnung gestellt wird. Kostenlose Kreditkarten ohne Jahresgebühr oder solche, die für einen bestimmten Zeitraum von der Grundgebühr befreit sind, schaffen für Neukunden einen Anreiz. Der Kreditkarten Vergleich bietet einen schnellen Überblick über Anbieter für kostenlose Kreditkarten. Darüber hinaus sind für Interessierte weitere Konditionen von Bedeutung, die über die Gesamtkosten einer Kreditkarte entscheiden:

  • Sollzinssatz
  • Zinsfreie Zeiten
  • Gebühren für Bargeldabhebungen im In- und Ausland
  • Extra-Leistungen: Versicherungen, Prämien, Bonusprogramme, Rabatte
  • Guthabenverzinsung

Sowohl Kreditkarten mit als auch ohne Grundgebühr enthalten Zusatzleistungen, wobei es auf das jeweilige Angebot ankommt. Es kann aber gesagt werden, besondere und exklusive Leistungen haben ihren Preis, weshalb eine Grundgebühr daher bei hochwertigen Kreditkarten (Platinum, Luxury) nahezu immer berechnet wird. Die Höhe der Kreditkartengebühren kann ebenso von Anbieter zu Anbieter variieren, weshalb ein Kreditkartengebühren Vergleich sofort Klarheit schafft.

Kreditkarte mit und ohne Girokonto

Eine Kreditkarte kann unabhängig von einem bestehenden Girokonto beantragt werden oder es wird ein neues Konto eröffnet, zu dem eine Kreditkarte erhältlich ist. Umsatzbelastungen erfolgen entweder über ein eigenes Kreditkonto oder über das Girokonto des Karteninhabers. Kreditkarten ohne Girokonten werden meist bedarfsgerecht beantragt. Zahlreiche Direktbanken bieten Kreditkarten mit Girokonto an und das hat gleich mehrere Gründe. Einige Online-Banken geben keine Girocard heraus, Bargeldabhebungen an Geldautomaten im Inland funktionieren dann mit einer Visa- oder Mastercard-Kreditkarte, da diese beiden Karten die größte Akzeptanz vorweisen. Zudem bietet eine Kreditkarte das Plus an Flexibilität im bargeldlosen Zahlungsverkehr online sowie im Ausland. Zu einem modernen Girokonto gehört sie daher fast wie selbstverständlich dazu. Zahlreiche Banken haben eine Kreditkarte beitragsfrei im Angebot, ob mit oder ohne Girokonto, weshalb sich ein Kreditkarten Vergleich aufgrund der enthaltenen Gratis Leistungen sowie der übrigen Konditionen immer lohnt.

Zusatzleistungen

Längst ist die Kreditkarte nicht mehr nur das bevorzugte Zahlungsmittel im Ausland und im Internet und ermöglicht den Bezug von Bargeld am Urlaubsort, auch die Zusatzleistungen oder Extra-Leistungen rücken in den Fokus. Je nach Art und Umfang haben diese Leistungen aber Einfluss auf die Höhe der Jahresgebühr, was aus einem Kreditkarten Vergleich hervorgeht. Folgende Zusatzleistungen kann eine Kreditkarte beinhalten:

Guthabenzinsen

Die Guthabenverzinsung auf der Kreditkarte ist ein Extra-Bonus, der einen zusätzlichen Anreiz schaffen soll. Allerdings sollte sich der Zinssatz attraktiv zeigen und mindestens an das Niveau von Tagesgeld annähernd heranreichen. Die Intervalle der Zinsgutschrift beeinflussen den Zinseszins, der wiederum die Rendite erhöht. Grundsätzlich ist die Verzinsung auf Guthaben der Kreditkarte variabel, der Zinssatz kann sich jederzeit ändern. Zu beachten ist im Kreditkarten Vergleich, ob die Guthabenverzinsung an Mindestumsätze gebunden ist.

Versicherungen

Personen, die viel im Ausland und auf Reisen unterwegs sind, geschäftlich oder privat, profitieren von Versicherungen als Zusatzleistungen einer Kreditkarte, die verschiedene Risiken abdecken. Oftmals werden verschiedene Versicherungsleistungen im Paket angeboten, darunter Reiseversicherung, Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung und Mietwagenversicherung. Die Versicherungsbedingungen sowie die Haftungsgrenzen und der Selbstbehalt sollten genau studiert werden.

Rabatte

Kreditkarten bieten auch Sparpotential, wenn Sie mit Rabattprogrammen und Prämien aufwarten. Mit jedem Einsatz der Kreditkarte kann der Karteninhaber Bonuspunkte sammeln. Ab einer gewissen Zahl, lassen sich die Bonuspunkte in Prämien eintauschen, je nach Bonusprogramm und Partnerunternehmen im stationären Handel oder online, z.B. mit cashback. Möglich sind auch Tankrabatt, Vergünstigungen für Tickets und Shoppinggutscheine.

Meilen

Wer viel mit dem Flugzeug unterwegs ist, profitiert von Miles an More Kreditkarten, die von Fluggesellschaften ausgegeben werden. Meilen, die mit dem Flugzeug zurückgelegt werden, zählen als Flugmeilen oder Prämienmeilen, die ab einer bestimmten Anzahl eingelöst werden können. Für Umsätze mit einer solchen Kreditkarte gibt es Bonusmeilen für attraktive Prämien. Meilen sammeln ist ab dem ersten Flug mit der entsprechenden Kreditkarte möglich.

Kostenlos Bargeld abheben

Für Bargeldabhebungen an Geldautomaten im Ausland sind Kreditkarten, insbesondere Visa und Mastercard, die erste Wahl. Mit dem Kreditkarten Vergleich wird schnell ersichtlich, ob für Geldabhebungen im Ausland Gebühren anfallen und in welcher Höhe. Zahlreiche Kartenanbieter verzichten auf Gebühren für Auslandsabhebungen, verschiedene Herausgeber bieten ein gewisses Freikontingent im Jahr und berechnen bei Überschreitungen Bargeldgebühren.

Die beste Kreditkarte nach Zielgruppe

Kreditkartenangebote richten sich an unterschiedliche Zielgruppen, die wir nachfolgend kurz anreißen:

Vielflieger und Vielreisende

Für alle, die oft oder regelmäßig aus geschäftlichen oder privaten Gründen im Ausland unterwegs sind und weltweit in Sachen Bargeld und Zahlungsverkehr flexibel bleiben möchten, sind Kreditkartenkonditionen wie Bargeldgebühren und Auslandseinsatzentgelt von Bedeutung. Das Auslandseinsatzentgelt fällt in Ländern außerhalb der europäischen Union für die bargeldlose Zahlung mit Kreditkarte an und wird als Prozentsatz vom Rechnungsbetrag angesetzt (zwischen 1 und 4 %). Vielreisende Privatpersonen und Geschäftsreisende bevorzugen eine Kreditkarte ohne Auslandseinsatzentgelt. Zudem soll die Kreditkarte weltweit unproblematisch einsetzbar sein, was sich durch Visa und Mastercard am besten realisieren lässt. Auch Versicherungen können hier sinnvoll sein. Vielflieger profitieren von einer Miles and More Kreditkarte.

Schüler, Studenten und Auszubildende

Diese Zielgruppen wünschen sich Flexibilität, wenn sie im Ausland unterwegs sind, sei es im privaten Urlaub, im Schüleraustauschprogramm oder während eines Auslandssemesters. Minderjährige können keine Kreditkarte mit Kreditrahmen erhalten, weshalb die Prepaid-Kreditkarte auf Guthabenbasis in Frage kommt. Sie bietet alle Vorteile einer echten Kreditkarte wie Bargeldverfügungen an Geldautomaten im Ausland, bargeldlose Zahlungen weltweit und im Internet, allerdings ohne Kreditrahmen und damit ohne Schuldenfalle.

Selbständige & Freiberufler

Selbständige und Freiberufler sowie Geschäftsleute setzen auf Kreditkarten, die ihrem Business, dem Budget und den Ansprüchen gerecht werden. Existenzgründer haben oftmals Schwierigkeiten, eine Kreditkarte mit Kreditrahmen und Teilzahlungsfunktion zu erhalten. Durch eine Prepaid-Karte löst sich dieses Problem. Geschäftsreisende und weltgewandte Freiberufler wünschen sich eine Kreditkarte, die sie durch bestimmte Versicherungsleistungen absichert, die Prämien, Vergünstigungen, besondere VIP-Leistungen beinhaltet und im Ausland uneingeschränkt einsetzbar sind. Der Kreditkarten Vergleich zeigt passende Angebote auf.

Millionäre und Milliardäre

Die Reichen und Superreichen bezahlen ausschließlich mit Kreditkarte, Bargeld wird hier so gut wie nie in die Hand genommen. Die Kreditkarte ist gleichzeitig Statussymbol, zum Einsatz kommen Premiumkarten (Platinum Kreditkarte oder Schwarze Kreditkarte). Auch mehrere Kreditkarten sind an der Tagesordnung. Diese Zielgruppe legt Wert auf außergewöhnliche Zusatzleistungen, z.B. VIP-Betreuung und Services auf Reisen. Dementsprechend hoch zeigen sich auch die Jahresgebühren für diese Karten.

Ehepartner und Paare

Die kostenlose Partnerkarte als Kreditkarte mit eigener Kartennummer ist die kostengünstige Alternative zu zwei Hauptkreditkarten für Eheleute und Paare. Die Umsätze werden allerdings vom Konto des Hauptkreditkarteninhabers abgebucht, was ein großes Vertrauen voraussetzt.

Geringverdiener

Geringverdiener müssen auf die Vorteile, die eine Kreditkarte bietet, nicht verzichten, denn sie erhalten eine Prepaid-Kreditkarte, die mit Guthaben aufgeladen einsetzbar ist. Diese Kreditkarte ist wie jede andere Kreditkarte im Ausland flexibel zu nutzen und auch Online-Bezahlvorgänge sind damit möglich. Die Karte wird ohne Schufa-Abfrage ausgegeben. Entsprechende Angebote sind im Kreditkarten Vergleich vorhanden.

Rentner

Welche Art von Kreditkarte für Rentner in Frage kommt, richtet sich nach dem Einkommen, der Bonität und den persönlichen Anforderungen. Allerdings achten Senioren sehr darauf, keine Schulden zu machen, weshalb eine Debit-oder Prepaid-Kreditkarte bevorzugt wird. Auch die Überprüfung von Kreditkartenabrechnungen fällt mit zunehmendem Alter schwer.

Minderjährige

Eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen ist nur für Volljährige mit Bonität und Einkommen erhältlich. Daher scheiden diese Karten für unter 18jährige automatisch aus. Die Prepaid-Kreditkarte, die mit Guthaben aufgeladen wird, ist hier die richtige Entscheidung.

Wenignutzer

Wer eine Kreditkarte in erster Linie für den Auslandsurlaub einmal im Jahr und als zusätzliche Sicherheit für den Fall, dass die Bankkarte mal nicht einsetzbar ist, nutzen möchte, der ist mit einer Kreditkarte ohne Jahresgebühr bestens bedient. Auch Bargeldabhebungen im Ausland sollten kostenfrei sein. Auf Zusatzleistungen kann in der Regel verzichtet werden.

Arbeitslose & Hartz4 Empfänger

Eine Kreditkarte mit Kreditrahmen scheidet für diese Zielgruppen aus, da sie kein Einkommen im Sinne der Banken, sondern Sozialleistungen beziehen. Die Prepaid-Kreditkarte wird jedoch auch unabhängig vom Einkommen und der Bonität vergeben und ist somit die richtige Lösung.

Status

Die Kreditkarte ist mehr als nur ein Zahlungsmittel, anhand ihrer Farbe und Ausstattung lässt sie auch den Status des Inhabers erkennen. Der Markt bietet Standard (Classic) und Premium Kreditkarten, die im Kreditkarten Vergleich vertreten sind.

Während die Standardvarianten sich an Personen mit niedrigem oder durchschnittlichem Einkommen richten, sind die Premium Karten für die Klientel mit höherem und sehr hohem Einkommen gedacht. Kreditkarten der Premiumklasse zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie fast immer einen Kreditrahmen und ein Zahlungsziel bieten und mit einer Vielzahl von angepassten Extras versehen sind. Das macht sich in der Jahresgebühr für die Kreditkarte bemerkbar.

Premium-Karten als Gold Karte, Platin Karte, Diamantene Karte oder Schwarze Karte weisen zudem in den Voraussetzungen für den Erhalt Unterschiede auf. So können ein bestimmtes Einkommen oder Mindestumsätze im Jahr festgelegt sein. Standard und Premium Kreditkarten werden von allen großen Kreditkartengesellschaft herausgegeben, z.B. Visa Gold oder Mastercard Gold. Je nach Anspruch, gesellschaftlichem Status und Vermögensverhältnissen kommen auch Luxus Kreditkarten mit persönlicher Note in Frage. Zahlreiche Premium Kreditkarten beinhalten den so genannten Priority Pass, der die Nutzung von Fluhafenlounges ermöglicht.

Kreditkarten Testsieger

Im Kreditkarten Vergleich tauchen auch immer wieder Kreditkarten Testsieger auf. Verbraucher- und Finanzmagazine, allen voran Stiftung Warentest und Wiso, testen Kreditkarten verschiedener Anbieter und Kreditkartengesellschaften. Die in Tests gesammelten Erfahrungen bieten dem Interessenten wertvolle Entscheidungshilfe. Geprüft werden die Konditionen und Zusatzleistungen, aber auch die Akzeptanz und die Einsetzbarkeit sind Punkte, die in Tests beleuchtet werden.

American express, Visa oder Mastercard?

Die weltgrößten Kreditkartengesellschaften sind American Express, Visa und Mastercard. Für welche dieser Karten sich der Kunde entscheidet, ist nicht nur allein von der persönlichen Vorliebe für eine Gesellschaft abhängig. Visa und Mastercard Kreditkarten sind prinzipiell allen zugänglich, da sie von einer Vielzahl Vertragspartnern dieser Kreditkartengesellschaften im Lizenzmodell ausgegeben werden. Das heißt, der Interessent kann Visa und Mastercard Kreditkarten über eine Sparkasse, eine Filialbank, einen Autoclub, eine Fluggesellschaft erhalten. Anders sieht es hingegen bei American Express aus. Dieses Kreditkartenunternehmen gibt seine Karten nur an registrierte Mitglieder aus, es sind keine Partner dazwischengeschaltet.

Ein weiteres Kriterium ist die Akzeptanz der Kreditkarten. Visa und Mastercard weisen weltweit die größte Zahl an Akzeptanzstellen auf, fast jeder Geldautomat ist zudem mit einem Visa- und Mastercard-Logo ausgestattet. Auch hier kann American Express nicht mithalten, die Zahl der Akzeptanzstellen liegt weltweit deutlich geringer.

Vorteile & Nachteile

Kreditkarten zeigen Vor- und Nachteile.

Vorteile:

  • Erweiterter Verfügungsrahmen durch Kreditlinie (Charge- u. Revolving)
  • Im weltweiten Ausland einsetzbar an Geldautomaten, am Bankschalter, als bargeldloses Zahlungsmittel
  • Sicherer als Bargeld, vor allen Dingen im Ausland
  • Einfache Zahlung im Internet/Online-Shopping
  • Bei Autovermietungen oft unerlässlich
  • Gelten auch als Statussymbol
  • Sind in ihrer Vielfalt für alle Zielgruppen erhältlich
  • Günstige Konditionen und der Wegfall von Jahresgebühren machen die Kreditkarte für jeden erschwinglich
  • Als Prepaid-Kreditkarte auch für Minderjährige und ohne Schufa

Nachteile:

  • Für Durchschnittverdiener kann eine Kreditkarte auch eine Schuldenfalle bedeuten
  • Kreditkarten mit Kreditlinie sind nur mit Bonität und in Abhängigkeit vom Einkommen erhältlich
  • Verschiedene Zusatzleistungen erst ab einem Mindestumsatz
  • Einsatz ist von der technischen Akzeptanz abhängig (Geldautomaten, Lesegerät)
  • Mitunter hohe Gebühren

Anbieter von Kreditkarten

Für die Kreditkarten Visa und Mastercard gestaltet sich die Ausgabe einfacher als für Kreditkarten von American Express oder Diners Club. Visa und Mastercard Kreditkarten werden über Partnerbanken und Partnerunternehmen der Kreditkartengesellschaften ausgegeben. Dazu gehören Banken, Fluggesellschaften, Unternehmen, Autoclubs, Vereine und Verbände sowie der Einzelhandel. Das Angebot steht somit jedem, der die Voraussetzungen zum Kreditkartenerhalt erfüllt, offen. American Express und Diners Club vergeben ihre Kreditkarten selbst an Mitglieder. Die Mitgliedschaft ist kostenpflichtig.

Kreditkarten Vergleich: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,33 von 5 Punkten, bei 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Foto: © auremar-shutterstock