Das Moneyou Festgeld und das Moneyou Tagesgeld sind die beiden Produkte, auf die die Niederländer auf dem deutschen Markt setzen. Das Unternehmen nimmt für sich in Anspruch, als erste Bank komplett das gesamte Serviceangebot den Kunden als Apps zur Verfügung zu stellen, und so eine komplett papierfreie Kontoführung zu ermöglichen.

Das Unternehmen setzt, auch aus Gründen der Kosteneinsparungen, die in Form besserer Zinsen an die Kunden weitergegeben werden, voll auf die Kommunikation per Internet. Daher ist auch die Kontoeröffnung per VideoIdent möglich- Alternativ kann das Konto aber auch noch per PostIdent eröffnet werden.

Aktuelle Konditionen

Auch bei den Produkten bietet das Unternehmen einen schlanken Unterbau

Die Mindesteinlage für das Moneyou Festgeld beträgt nur 500 Euro. Damit unterscheiden sich die Niederländer von einigen Mitbewerbern. Den Kunden stehen zwei Laufzeiten zur Wahl, zwölf Monate oder vierundzwanzig Monate. Damit wird keine Kunde in die Versuchung geführt, sich für einen unübersichtlichen Zeitraum bei einem möglichen niedrigen Zinsniveau unnötig zu binden. Es gibt noch einen weiteren Punkt, in dem sich das Unternehmen von anderen Marktteilnehmern unterscheidet. Die vorzeitige Auflösung des Festgeldes ist jederzeit gegen einen geringen Zinsabschlag möglich. Teilverfügungen sind allerdings nicht möglich, wenn, kann nur der gesamte Betrag vom Konto abgehoben werden.
Informationen zur Einlagensicherung hier: https://www.moneyou.de/kundenservice/sicherheit

Online-Banking ist der andere Punkt. Hier verwendet die Bank SSL-Verschlüsselung von VeriSign und das mTan-Verfahren. Das Moneyou Festgeld ist auf jeden Fall eine interessante Anlage am deutschen Mark.