Das NIBC Festgeld, ein Produkt der NIBC Direkt, der Direktbank-Tochter der niederländischen NIBC N.V., gibt es in zwei Varianten. Zum einen steht das klassische Festgeld zur Verfügung. Hier beginnen die Laufzeiten bei drei Monaten, die Mindesteinlage beträgt 1.000 Euro.

Möglich ist eine Laufzeit bis zu zehn Jahren. Von solch langen Laufzeiten ist während einer Niedrigzinsphase allerdings abzuraten. Bei steigendem Zinssatz hat der Anleger nur schwer die Möglichkeit, den Vertrag vorzeitig aufzulösen, und verpasst so die Gelegenheit, sein Geld zu besseren Konditionen anzulegen. Neben dem klassischen Festgeld bieten die Holländer ihren Kunden auch die Gelegenheit, eine Mischung aus Tagesgeld und Festgeld zu wählen. Das Kombigeld verknüpft die Vorteile eines Tagesgeldkontos mit den Vorteilen des NIBC Festgeldes. Kunden können hier bis zu 50 Prozent ihrer Einlage jederzeit abheben. Die Laufzeiten für dieses Konto liegen zwischen zwei und zehn Jahren, die Mindesteinlagesumme beträgt 5.000 Euro.

Das Jugendfestgeldkonto als dritte Variante

Eltern, die für Ihren Nachwuchs einen finanziellen Grundstock legen möchten, haben auch hier eine Variante beim NIBC Festgeld zur Verfügung, das Jugendfestgeldkonto. Bei einer Mindestanlagesumme von 1.000 Euro kann zwischen Laufzeiten zwischen zwei und zehn Jahren bei entsprechend steigenden Zinsen gewählt werden. Aber auch hier gilt, dass eine Laufzeit von zehn Jahren für ein Festgeld eigentlich zu lange ist. Gerade beim Sparen für Kinder und den damit verbundenen langen Vorlaufzeiten bieten sich attraktivere Lösungen als das Einlagengeschäft an. Da die NIBC Direktbank dem holländischen Recht unterliegt, sind die Einlagen der Sparer entsprechend dem niederländischen Recht abgesichert. Das bedeutet, dass pro Kunde und Bank 100.000 Euro aus der Einlagensicherung fließen, sollte die Bank Insolvenz anmelden. Im Falle von Oder-Konten hat jeder Kontoinhaber für sich Anspruch auf eine Erstattung. Mit dem NIBC Festgeldkonto ist ein weiterer niederländischer Anbieter auf dem umkämpften Markt der Direktbanken aktiv geworden.