Magazin

Festgeld

Tagesgeld und Festgeld im Vergleich

Die absolut sichere Geldanlage ohne jegliche Verlustrisiken ist in Zeiten der Finanzkrise wieder beliebter geworden. In diesem Zusammenhang haben besonders Festgeldprodukte und Tagesgeldanlagen eine hohe Bedeutung. Viele Anleger scheuen Kursrisiken bei Anleihen oder anderen Wertpapieren und verlassen sich auf die Sicherheit bei Einlagenprodukten.

In vielen Fällen stehen sicherheitsorientierte Anleger allerdings vor der Frage, was sich eher anbietet – Festgeld oder Tagesgeld? Ein Vergleich mach Sinn.  Grundsätzlich eignen sich Festgeldanlagen nur für solche Anleger, die einen bestimmten Mindestanlagehorizont mitbringen. Dabei sollte es sich in der Regel um mindestens 12 Monate handeln. Dies entspricht bei den meisten Banken der Mindestlaufzeit von Festgeldkonten. Die Maximallaufzeit liegt meist bei rund 6-8 Jahren. Über diese fest vereinbarte Laufzeit kann der Anleger dann nicht über sein Geld verfügen. Macht man einen Tagesgeld / Festgeld Vergleich, dann  unterscheidet sich darin das Festgeld maßgeblich vom Tagesgeld, bei dem eine tägliche Verfügbarkeit gegeben ist und keine feste Laufzeit vereinbart wird.

Ähnliche Unterschiede ergeben sich auch bei der Verzinsung der beiden Einlagenprodukte. Während für Festgeldkonten grundsätzlich ein Festzins vereinbart wird, der sich über die gesamte Laufzeit nicht ändern kann, ist die Verzinsung bei Tagesgeldeinlagen grundsätzlich variabel gestaltet. Demnach kann die Bank die Zinsen beim Tagesgeldkonto jederzeit ändern.

Eine feste Planbarkeit der Erträge ist beim Tagesgeld also nicht gegeben. Bezüglich der Verzinsung unterscheiden sich beide Produkte aber noch in einem weiteren Punkt. Während bei Festgeldkonten nur einmal jährlich oder bei Kontoschließung eine Zinsgutschrift erfolgt, kann die Zinsgutschrift bei Tagesgeldkonten sowohl jährlich als auch quartalsweise oder monatlich erfolgen. Dadurch kann der Zinseszins Effekt beim Tagesgeldkonto in der Praxis deutlich höher ausfallen als bei der Festgeldanlage. Im Tagesgeld / Festgeld Vergleich eignen sich Festgeldkonten für langfristig orientierte Anleger, die eine hohe Verzinsung bieten. Das Tagesgeldkonto hingegen bietet absolute Flexibilität und im Vergleich zu einem Sparbuch verhältnismäßig hohe Zinsen.

Ebenfalls interessant