Tagesgeld als Geschenk für PatenkindEin Tagesgeldkonto für ein Patenkind ist eine gute Ausgangsbasis für einen Langfristigen Vermögensaufbau. Wer ein Patenkind hat, weiß, dass es früher oder später in ein Alter kommt, in dem größere Ausgaben anstehen werden.

Die einen möchten sich ihr erstes Auto kaufen, die anderen planen, zu studieren. Der Autokauf ist eine einmalige Ausgabe, die Studienfinanzierung zieht sich über mehrere Jahre. Unabhängig davon, welche Ausgabe getätigt werden soll, das Patenkind wird die finanzielle Voraussicht danken. Bei der Auswahl des geeigneten Anbieters für ein Tagesgeldkonto für das Patenkind sollten Patenonkel oder Patentante auf jeden Fall einen Tagesgeldvergleichsrechner zu Rate ziehen. Hintergrund ist, dass nicht nur bei den Zinsen große Unterschiede bestehen. Immer mehr ausländische Anbieter drängen auf den deutschen Tagesgeldmarkt. Die Einlagensicherung ist nicht überall so kundenfreundlich geregelt, wie in Deutschland. Gerade nach mehrjähriger Laufzeit des Vertrages kann sich ein Vermögen angesammelt haben, welches von ausländischen Gesetzen nicht mehr gedeckt ist.

Mit dem Kindertagesgeldvergleich das richtige Angebot finden

Tagesgeldkonten für Minderjährige werden nicht von allen Banken angeboten. Wir stellen die Angebote gegenüber, die auch für Ihr Patenkind eröffnet werden können.
Zum Kindertagesgeldkonto Vergleich

Startguthaben sichern

Der Tagesgeldvergleich zeigt auch, welche Banken bei Eröffnung eines Tagesgeldkontos auch einen Bonus für Neukunden zahlen. Dies ist ein hübscher Einstieg in den Vermögensaufbau. Das Tagesgeldkonto für das Patenkind sollte auf den Namen des Kindes eröffnet werden. Damit besteht die Möglichkeit, dass auch Eltern und Großeltern oder andere Verwandte auf das Konto Einzahlungen vornehmen können, ohne dass die Befürchtung besteht, dass ein Dritter Zugriff auf das Guthaben hat. Der Vermögensaufbau geht natürlich umso schneller, je mehr Personen sich daran beteiligen. Das Tagesgeld hat einem Termingeld gegenüber den Vorteil, dass laufende Zahlungen möglich sind. Ein Termingeld zu Geburt zu eröffnen, ist von der Flexibilität und der Verzinsung, auch bei einer Anlagedauer von zehn Jahren, uninteressant. Weitere Einzahlungen sind während der Zinsfestschreibungsdauer nicht möglich. Das bedeutet dass ein Zinseszins-Effekt für spätere Einlagen entfällt. Ein Tagesgeldkonto für das Patenkind stellt sich als ausgezeichnete Möglichkeit, langfristigen Vermögensaufbau für den jungen Familienzuwachs zu betreiben, dar.

Foto: © Elena Schweitzer – Fotolia.com