Taschengeldkonto Vergleich

Taschengeld in der HosentascheDas Taschengeldkonto für Kinder und Jugendliche bietet sich für den verantwortungsvollen Umgang mit Geld und den Einstieg in das Kontowesen an. Ein Taschengeldkonto Vergleich zeigt die besten Angebote auf und gibt einen schnellen Überblick über die wesentlichen Konditionen.

Das Taschengeldkonto, auch Juniorkonto oder Kindergirokonto, vereint den Spargedanken mit der effektiven Verwaltung von Geldern und gibt den Sprösslingen ein verantwortungsbewusstes Gefühl, das auch das Selbstvertrauen stärken kann. Diese speziellen Kinderkonten zeichnen sich durch Kostenfreiheit aus, die jedoch mit der Volljährigkeit enden kann. Daher ist es wichtig, in einem Taschengeldkonto Vergleich auch Informationen über die spätere Kostenstruktur des Kontos zu erlangen.

Taschengeldkonten Vergleich | Oktober 2017

BankAltermonatliche GebührenGeld abhebenSonstigesAntrag
Wüstenrot Top Giro young
Wüstenrot Top Giro young
7-240€
mit Visa weltweit+ Rabatte in Onlineshops
+ kostenlose Visa Prepaid
Zur Bank
Commerzbank Konto
Commerzbank StartKonto
7-300€
9.000 Cashgroup Automaten ohne Gebühren+ Grosses Filialnetz
+ 50 Musikdownloads
Zur Bank
Postbank Konto
Postbank Giro Start direkt
12-210€
9.000 Cashgroup Automaten ohne Gebühren+ Filialnetz der PostZur Bank

Taschengeldkonto eröffnen – Ab welchem Alter

Ein Taschengeldkonto bietet sich für Kinder ab 7 Jahren an, wobei die Banken das Mindestalter in ihren Angeboten spezifisch festlegen. Bei einigen Banken lässt sich ein Taschengeldkonto ab 10 oder ab 14 Jahren einrichten, andere Banken definieren nur eine Altershöchstgrenze, z.B. bis 17 Jahre, bis 20 Jahre oder auch bis 30 Jahre.

Ohne Zustimmung der Eltern ist die Eröffnung eines Kontos für Minderjährige nicht möglich. Beide Elternteile bzw. die gesetzlichen Vertreter unterschreiben den Kontovertrag und legitimieren sich gegenüber der Bank. Wird der Kontoinhaber volljährig, so muss er sich in der Regel selbst legitimieren. Mit der Vollendung des 18. Lebensjahres endet auch die Verfügungsmacht der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten über das Taschengeldkonto.

Ab wann Eltern das Taschengeldkonto für ihr Kind einrichten möchten, entscheiden sie selbst. Als Richtwert, ab wieviel Jahren ein Taschengeldkonto Sinn macht, kann das Eintrittsalter in die Schule angegeben werden, da Eltern dann meist damit beginnen, Taschengeld an die Kinder zu verteilen. Zudem werden Schüler auch mit dem Thema Geld in den Bildungseinrichtungen zunehmend vertraut gemacht, was für ein Taschengeldkonto ebenfalls förderlich ist. Im Taschengeldkonto Vergleich finden sich Bankangebote für verschiedene Altersgruppen.

Das Taschengeldkonto wird als Guthabenkonto geführt, Überziehungen sind nicht möglich. Eine Kreditkare auf Guthabenbasis, die so genannte Prepaid Kreditkarte, wird auch an Minderjährige vergeben, da sie keinen Kreditrahmen zur Verfügung stellt und nur mit Guthaben eingesetzt werden kann.

Taschengeldkonten im Vergleich

Machen Sie den Taschengeldkonto Vergleich und wählen Sie aus der Tabelle das Konto mit den idealen Konditionen aus. Sie erhalten einen profunden Überblick und können so direkt Konten, die nicht in Frage kommen, von der Liste streichen.

Ein Taschengeldkonto, das überzeugt, kommt ohne Kontoführungsgebühren aus, Daueraufträge, Lastschriften und Überweisungen im SEPA Raum können kostenlos durchgeführt werden. Kostenfreies und sicheres Online Banking versteht sich von selbst. Eine Verzinsung auf Guthaben fördert den Spargedanken, allerdings sollte das Konto mit Zinsen nicht an Bedingungen geknüpft sein. Auch verschwindend niedrige Guthabenzinsen können nahezu außer Acht gelassen werden.

Der Taschengeldkonto Vergleich zeigt, dass viele Konten für Kinder und Jugendliche mit kostenloser Giro Karte und Prepaid Kreditkarte ausgestattet sind. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, ob Kosten für Bargeldabhebungen im In- und Ausland an Geldautomaten anfallen und wie sich das Geldautomatennetz in Inland gestaltet. Es macht keinen Sinn, eine Direktbank auszuwählen, deren Partnerbanken zum Geldabheben nicht am eigenen Standort vertreten sind. Ein Taschengeldkonto mit Startguthaben kann einen echten finanziellen Zugewinn bringen, allerdings erfolgt die Auszahlung der Prämie oftmals erst nach einem gewissen Zeitraum und nicht sofort bei Kontoeröffnung.

Taschengeldkonto kündigen

Wenn Eltern bzw. gesetzliche Vertreter das Taschengeldkonto auflösen möchten, weil sie einen Kontowechsel in Betracht ziehen oder das Kind volljährig wird und sein eigenes Girokonto aussuchen möchte, dann ist dies entsprechend der Vertragsregelungen mit oder ohne Kündigungsfrist möglich. Die Kündigung erfolgt schriftlich und am besten mit einer Bestätigung durch die Bank. Wie auch bei der Eröffnung, müssen der Kündigung alle Erziehungsberechtigten/gesetzliche Vertreter zustimmen. Bevor ein bestehendes Konto aufgelöst wird, sollte ein neues Konto bei Bedarf eingerichtet sein und der Zahlungsverkehr umgestellt werden. Zahlreiche Banken im Taschengeldkonto Vergleich bieten einen Kontowechsel-Service kostenlos an.

Online Banking

Online Banking steht im Fokus und auch Jugendliche sind heute schon früh mit dem Internet vertraut. Mit dem Taschengeldkonto online bezahlen funktioniert je nach Zahlungsoptionen, die Online-Shops anbieten, per Überweisung, Lastschrift oder mit Kreditkarte. Mit dem Taschengeldkonto überweisen – Auch das können Kinder und Jugendliche zusammen mit den Eltern üben. Die Erziehungsberechtigten haben bis zur Volljährigkeit die Verfügungsmacht und übernehmen die Verantwortung, weshalb Online-Geschäfte und Online Banking immer nur gemeinsam oder von den Erwachsenen erledigt werden sollten.

Kinder und Jugendliche können auch gemeinsam mit den Erziehungsberechtigten die Mehrung ihres Geldes durch den Abruf von Online-Kontoauszügen verfolgen und sich über besondere kindgerechte Überraschungen als Belohnung fürs Sparen freuen, wie z.B. bei den Raiffeisen Taschengeldkonto Zinsen.

Die Pfändung Taschengeldkonto ist kein Thema, denn gerade bei Sparguthaben ist der Zugriff auf ein Kinderkonto und die Verwendung von Geldern für Zwecke, die nicht im Sinne des Kindes sind, unzulässig. Das Geld gehört dem Kind und kann daher nicht für Schulden der Eltern herangezogen werden.

Taschengeldkonto im Altenheim

Ein Taschengeldkonto im Altersheim oder Pflegeheim unterscheidet sich grundlegend vom Taschengeldkonto für Kinder. In der Praxis wird es kostenfrei durch das aufnehmende Seniorenheim bzw. die Pflegeinstitution eingerichtet. Auf dieses Konto werden Sozialleistungen für Hilfesuchende überwiesen, die im Sozialhilfegesetz als Barbetrag zur persönlichen Verfügung bezeichnet werden, früher auch „Taschengeld“. Dieses Geld darf für Auslagen wie Friseur, Fußpflege oder Medikamentenzuzahlungen verwendet werden, also für die persönlichen Bedürfnisse, es kann auch angespart werden. Nach dem Tod geht ein etwaiges Guthaben in den Nachlass des Kontoinhabers über, über dessen Verwendung dann die Nachlassverwaltung entscheidet.

Welche Banken

Ein Taschengeldkonto kann bei vielen Banken, ob Filialbanken, Online-Banken oder Direktbanken, eröffnet werden. Die Sparkasse hat das beliebte Knax Taschengeldkonto im Angebot, weiterhin warten Volksbank und Raiffeisenbank auf die Kunden von morgen mit einem Kinderkonto, das tolle Extras für die kleinen Sparfüchse verspricht. Auch die Deutsche Bank und die Postbank dürfen in einem Taschengeldkonto Vergleich nicht fehlen.

Eltern oder gesetzliche Vertreter entscheiden bei Konten für Minderjährige anhand verschiedener sachlicher und persönlicher Kriterien. Günstige Konditionen sind wichtig, aber auch der Ruf und das Vertrauen in die Bank sowie Vorlieben spielen eine Rolle.

Taschengeldkonto Test & Testsieger

Wie gut ist das Taschengeldkonto der Bank XY wirklich? Werden die angepriesenen Konditionen gewährt, wie gestalten sich Eröffnung und Kündigung und wie zeigt sich der Kundenservice? All diese Fragen beantwortet ein Taschengeldkonto Test von Verbraucher-, Finanz- oder Wirtschaftsmagazinen und nimmt so dem Kunden etwaige unangenehme Erfahrungen ab. In die Testsieger von Stiftung Warentest oder Fokus Money haben auch die potentiellen Kunden vertrauen, weshalb diese im Taschengeldkonto Vergleich immer wieder zu finden sind.

Taschengeldkonto Vergleich: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Punkten, bei 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Foto Taschengeld: S. Hofschlaeger / pixelio.de