Wer einen Kreditantrag stellen möchte, muss dem zuständigen Finanzinstitut einige Dokumente vorlegen. Folgender Artikel erklärt, welche das sind und was bei der eigentlichen Kreditwahl zu berücksichtigen ist.

Kriterien bei der Kreditwahl

Bei der Wahl eines Kredits sind einige Dinge zu berücksichtigen. In erster Linie muss das Darlehen zu dem zu finanzierenden Objekt passen, damit möglichst geeignete Konditionen erzielt werden können. Ein Immobilienkredit beispielsweise, läuft meist über einen sehr langen Zeitraum und bietet Möglichkeiten zur Sondertilgung und ist damit die ideale Wahl für den Hausbau. Ein klassischer Rahmenkredit wäre hier eher unpassend.
Das Kleingedruckte ist vor allem im Hinblick auf die Kreditkosten wichtig. Der effektive Jahreszins bezeichnet die jährlich anfallenden Kosten und ist speziell bei umfangreicheren Darlehen wichtig. Service- und Bearbeitungsgebühren sind auch bei Kleinstkrediten zu berücksichtigen, um zu hohe Kosten zu vermeiden. Selbiges gilt für zusätzliche Gebühren, welche bei einem Zahlungsverzug und in anderen Fällen entstehen können. Zuletzt zu beachten: Unerwünschte Zusatzleistungen. Dabei kann es sich um Versicherungen oder Finanzprodukte handeln, die abseits vom Kredit Kosten verursachen und deshalb vor der Kreditaufnahme ausgeschlossen werden sollten. Ist das erledigt, kann der Kreditantrag in Angriff genommen werden.

Voraussetzungen für einen Kreditantrag

Generell gilt: Nur Personen, die über ein geregeltes Einkommen verfügen und einen Wohnsitz in Deutschland haben, dürfen einen Kredit aufnehmen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, geht es an die Wahl des passenden Kredits. Hier spielt die eigene Bonität ebenso eine Rolle wie das zu finanzierende Objekt. In jedem Fall sollten Kreditraten und Einkommen aufeinander abgestimmt sein, um eine fristgerechte Rückzahlung gewährleisten zu können. Eine Haushaltsrechnung hilft dabei, anhand der monatlichen Einnahmen und Ausgaben einen geeigneten Kreditbetrag festzulegen. Zudem lassen sich dadurch bereits die wichtigsten Unterlagen für den Kreditantrag sortieren.

Checkliste: Die wichtigsten Unterlagen

Die Grundvoraussetzungen sind erfüllt und der geeignete Kredit ist gewählt. Für einen Kreditantrag müssen nun nur noch folgende Unterlagen vorgelegt werden:

– Kopie des Personalausweises
– Schriftliche Zustimmung zu einer Schufa-Anfrage
– Gehalts- und Vermögensnachweise
– Angaben zu bestehenden Darlehen
– Ausgefülltes „Formular zur Selbstauskunft“
– Bei Selbstständigkeit: Einkommenssteuerbescheide der letzten drei Jahre

Je nach Kreditinstitut sind unter Umständen noch weitere Unterlagen erforderlich. Eine Liste mit allen nötigen Dokumenten lässt sich bei der zuständigen Bank erfragen.