Depot umziehenWer sich als Kunde einer Filialbank oder Sparkasse vor Ort über die hohen und überflüssigen Depotkosten ärgert, wird nach einem Depotvergleich im Internet schnell dazu tendieren, die Bank zu wechseln. Eine Senkung der Kosten bedeutet letztendlich auch eine Erhöhung der Nettorendite. Einzig die Frage, wie man das Depot umziehen kann, mag für manchen Anleger noch eine Hürde darstellen, eine unbegründete Befürchtung.

Zunächst das richtige Depot finden

Depotangebote gibt es viele. Die einfachste Methode, das individuell richtige Depot zu finden, ist ein Depotvergleich im Internet. Neben den jährlichen Kosten auf der Grundlage der Anzahl der Orders und dem durchschnittlichen Ordervolumen zeigt der Depotvergleich auch die Besonderheiten der jeweiligen Anbieter. Hat man sich für ein entsprechendes Depot entschieden, erfolgt die Depoteröffnung zunächst online, aus der Legitimationspflicht heraus werden die Unterlagen dann jedoch auch im Rahmen des Postident-Verfahrens in papierhafter Form an die Bank zurück geschickt. Bestandteil der Unterlagen zur Depoteröffnung ist auch ein Auftrag an die neue Bank, das Depot umziehen zu können. Als Bankkunde hat man nicht mehr zu tun, als diesen Auftrag zu unterschreiben.

Zum Wertpapierdepot Vergleich

Depot umziehen ist eine kostenlose Dienstleistung

Wer als Verbraucher nun die Befürchtung hat, dass Depot umziehen mit den üblichen Bankgebühren behaftet ist, kann beruhigt aufatmen. Ein Depotumzug gehört im Sinne der Rechtsprechung zu den alltäglichen Dienstleistungen einer Bank, die nicht gesondert in Rechnung gestellt werden dürfen. Für die neue Bank ist es eine Dienstleistung im Rahmen der Neukundengewinnung, für die alte Bank ein auszuführender Auftrag. Der Umzug nimmt nur wenige Tage in Anspruch, da keine effektiven Stücke „verschoben“ werden müssen, sondern im Rahmen der Girosammelverwahrung nur eine Umbuchung stattfinden muss. Die Einfachheit dieses Prozesses sollte also keinen Anleger davon abhalten, sich nach einer neuen Bank mit günstigeren Konditionen und besseren zusätzlichen Leistungen umzusehen. Auswahl, Eröffnung und Nutzung des neuen Depots sind dank Internet und Depotvergleich eine Sache von wenigen Minuten und kann bequem von zu Hause aus durchgeführt werden. Schneller kann man die Nettorendite des eigenen Depots nicht erhöhen – ganz ohne Wertpapiertransaktion.

Foto: © Picture-Factory – Fotolia.com