Ganz so verhält es sich nicht mit dem Preismodell für das flatex Depot. Dennoch ist die Gebührentabelle der Kulmbacher Portalbetreiber wohl eine der übersichtlichsten bei den Onlinebrokern. Wer mit flatex arbeitet, muss im Prinzip nur vier Preise im Kopf haben.

Alle Orderkosten sind unabhängig vom Volumen und Fixpreise. Der Handel im Xetra schlägt mit fünf Euro zu Buchen, für den außerbörslichen Direkthandel werden pro Auftrag 5,90 Euro berechnet. Wer an einer US-Amerikanischen Börse oder in Kanada handeln möchte, hat Kosten in Höhe von 19,90 zu tragen. Transaktionen an anderen ausländischen Börsen werden mit 24,90 Euro abgerechnet. Wer eine telefonische Order aufgibt, hat allerdings noch gesonderte Kosten zu tragen. Zuzüglich zu der Grundprovision fallen noch Ausgaben in Höhe von zehn Euro an. Eine Position, auf die flatex allerdings keinen Einfluss hat, sind eventuelle Kosten Dritter, sprich Börsenspesen oder Maklercourtagen. Nicht ganz so optimal stellt sich flatex allerdings bei der Abfrage von Echtzeit-Kursen dar. Diese sind grundsätzlich erst einmal kostenpflichtig. Durch eine entsprechende Anzahl von Wertpapiertransaktionen kann die Anzahl der freien Kursabfrage aber erhöht werden. Dass die Depotführung für das flatex Depot kostenlos ist, versteht sich fast von alleine.

Aktuelle Konditionen

Weiterbildung inklusive

Wer ein flatex Depot unterhält, profitiert nicht nur von der extrem kostengünstigen und klar strukturierten Preisgestaltung, sondern auch von dem Weiterbildungsangebot des Onlinebrokers. Über die flatex Akademie können Anleger vorhandenes Wissen auffrischen oder vom Anfänger auf dem Börsenparkett zum Vollprofi werden. Die Seminare werden teilweise von externen Coaches, teilweise von flatex selbst veranstaltet. Sie sind nicht durchgängig kostenfrei, bieten aber die Möglichkeit, neben Gruppenveranstaltungen auch Einzelschulungen zu erhalten. Klarheit und Übersichtlichkeit prägt auch die Homepage von flatex. Niemand muss sich durch Untermenüs durchklicken, um Informationen zur jeweiligen Depotposition zu erhalten. Die Stiftung Warentest hat das flatex Depot im Jahr 2011 zum besten Depot für alle Anleger gewählt.