Kredite von Privat an Privat

Kredit von PrivatKredite von Privat sind eine Alternative zum Bankkredit, gerade dann, wenn die Bonität oder finanziell schwierige Verhältnisse sonst keine andere Möglichkeit bieten, um Geld zu erhalten.

Private Kreditvermittlung im Internet

Viele Menschen sind auf der Suche nach einem günstigen Kredit, den sie auch bei geringer Bonität erhalten können, denn das Leben kostet nun einmal Geld, das meistens dann knapp wird, wenn es am dringendsten benötigt wird. Kreditvermittlungen, die sich auf Kredite von Privat an Privat spezialisiert haben, finden sich heute mit den beiden Plattformen smava und auxmoney im Internet. Das Grundprinzip der beiden Kreditmarktplätze ist gleich: Privatpersonen, die Geld verleihen und Privatpersonen, die Geld leihen, finden hier zusammen. Auch Selbstständige sind zur Kreditaufnahme zugelassen. Der Geldverleiher kann dabei entscheiden, wie viel Geld er verleihen möchte und für welche Art von Investition. Der Geldleiher stellt seine Finanzsituation dar, benennt die benötigte Kreditsumme sowie die Ratenhöhe, die er monatlich zurückzahlen kann und erläutert, wofür er das Geld benötigt. Die Kreditvergabe wird als Auktion durchgeführt, bei der unterschiedliche, private Geldverleiher auf das Kreditprojekt mit ihrem Einsatz bieten können. Für die Bereitstellung der privaten Gelder erhält der Verleiher dann eine Verzinsung. Abgewickelt werden die Vergabe der Kreditsumme und die Verwaltung der Rückzahlung über eine Partnerbank der Kreditvermittlung.

Kredite von Privat im Vergleich | Mai 2017

AnbieterKreditbetragauch bei negativer SchufaBesonderheitenZum Antrag
Lendico
Lendico
1.000 -
30.000€


+ Kredite von PrivatZur Bank
auxmoney
Auxmoney
1.000 -
25.000€


+ Kredite von PrivatZur Bank

Familienangehörige, Freunde und Verwandte als Kreditgeber

Meistens liegt es nahe, einen Familienangehörigen, Verwandte oder Freunde um einen Kredit zu bitten. Die Kreditsumme kann dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Von einigen hundert Euro bis hin zu Beträgen im fünfstelligen oder sechsstelligen Bereich. Vertrauen ist hier gut, aber ohne Vertrag sollten auch Kredite von Privat nicht abgeschlossen werden, denn das Risiko eines Totalverlustes oder aber von rückständigen Zahlungen ist nun einmal vorhanden. Viele Privatleute einigen sich auch ganz ohne Zinszahlungen auf einen privaten Kredit, es wird lediglich mündlich vereinbart, das Geld bis zu einem bestimmten Zeitraum wieder zurückzuzahlen, meistens auch in Raten. Wer Nägel mit Köpfen machen will, der sollte die Kreditvergabe von Privat schriftlich festhalten, mit allen Konditionen und, wenn gegeben, mit einer Zinsvereinbarung.

Private Kreditgeber als hilfreiche Hand

Kredite aufzunehmen ist rein formal leicht, aber die Voraussetzungen zur Kreditvergabe können nicht von jedermann so ohne weiteres erfüllt werden. Banken prüfen vor der Vergabe eines Kredites immer die Bonität und somit werden auch Einträge in der Schufa ersichtlich, die zeigen, ob der Kreditnehmer überhaupt in der Lage ist, für weitere Kreditschulden aufzukommen. Auch Selbstständige und Freiberufler, die am Beginn ihrer Laufbahn stehen, werden von Banken oft abgelehnt, da sie kein entsprechend hohes, monatliches Einkommen vorweisen können und der regelmäßige Geldeingang in Frage gestellt wird. Doch vielfach lässt es sich gerade im freiberuflichen und selbstständigen Sektor nur mit dem nötigen Investitionskapital weiterkommen. Kredite von Privat bieten einen Ausweg aus der sonst schwierigen Situation. Private Kreditgeber können ebenfalls Zinsen für das geliehene Geld verlangen und erhalten somit eine Rendite für ihr Vertrauen in den Kreditnehmer.

Foto: © tomispin – Fotolia.com