Der Festgeldrechner vergleicht die Angebote mit unterschiedlichen Anlagebeträgen und Laufzeiten.

Direktbanken haben attraktive Angebote

Festgeldrechner auf einem SchreibtischWer einen Festgeldrechner bemüht, kann auch gleich einmal einen Tagesgeldrechner nutzen. Hier finden sich unter Umständen auch interessante Offerten mit überdurchschnittlichen Zinsen. Gerade in Zeiten mit niedrigen Kapitalmarkzinsen sollte man sich über ein Festgeld nicht zu lange binden. Laufzeiten von 36 Monaten oder mehr können dazu führen, dass man als Anleger bei steigenden Zinsen in seinem niedrig verzinsten Festgeld gebunden ist. Einer vorzeitigen Auflösung wird die Bank, außer bei wirtschaftlicher Notlage des Anlegers, nicht zustimmen. Ebenso wie Filialbanken mit Festgeldern neue Kunden einwerben wollen, setzen Direktbanken hier auf Tagesgelder. Ein Vergleich, sowohl bei Fest- als auch bei Tagesgeldern zeigt nicht nur die jeweiligen Konditionen, sondern auch, bis zu welcher Höhe die Einlagen der Kunden abgesichert sind. Festgeldrechner bringen auch hier Transparenz in einen undurchsichtigen Markt.

Foto: © Schlierner – Fotolia.com