Tagesgeldkonto für Kinder oder Jugendliche

Wenn Eltern ein Tagesgeldkonto für minderjährige Kinder eröffnen wollen, etwa um für das Kind Geld anzusparen und dabei die Tagesgeld Zinsen zu nutzen, ist dazu eine gesonderte Zustimmungserklärung nötig.

Je nach Bank kann dieser ein Teil des Antrags auf Kontoeröffnung oder ein gesondertes Formular sein. Welche Banken Tagesgeld für Minderjährige anbieten und welches Tagesgeldkonto für Kinder empfehlenswert ist, verraten wir dir in unserem Vergleich.

Unsere Empfehlung

Das Renault Bank U18 ist unsere Empfehlung als Tagesgeldkonto für Kinder.

Es bietet eine hohe Verzinsung und man kann ganz einfach einen Freistellungsauftrag einreichen, um den Sparerpauschbetrag des Kindes zu nutzen.

Tagesgeld für Kinder Vergleich

BankNeukundenzins p.a.Bestandskundenzins p.a.Zins-
gutschrift
BesonderheitenAntrag
3,50%2,70%monatlichZinsgarantie für 3 MonateZur Bank
3,60%1,50%monatlichZinsgarantie für 3 MonateZur Bank
3,50%0,30%monatlichZinsgarantie für 6 Monate
- Nur in Filiale zu eröffnen
0,75%0,75%vierteljährlichZinsgarantie für 6 Monate
+ Zinssatzgarantie für weitere 6 Monate möglich
Zur Bank
Rechtliche Hinweise: Dieser Vergleich stellt keine vollständige Marktübersicht dar. Die Reihenfolge der vorgestellten Tagesgeldkonten ist zufällig.

Warum ein Tagesgeldkonto für Kinder sinnvoll ist?

Für viele Erwachsene ist es nach wie vor Tradition, dem Nachwuchs schon in jungen Jahren ein Kinderkonto mit Zinsen anzulegen, um dem Kind frühzeitig ein finanzielles Polster zu schaffen und beim Sparen gleichzeitig die Vorteile der Verzinsung zu nutzen. Oft sind es nicht nur die Eltern, die für ihr Kind Geld anlegen: Auch Onkel und Tanten helfen beim Ansparen eines Finanzpolsters häufig gerne mit. Ein Tagesgeldkonto für Kinder bietet dafür die benötigte Flexibilität, da es ermöglicht, jederzeit Geld ein- oder auszuzahlen. Auch Geldgeschenke von Großeltern bringen dank Kindertagesgeld Zinsen.

Das Tagesgeldkonto für Kinder und Jugendliche ist eine gute Alternative zum klassischen Sparbuch, weil es flexibler und einfacher zu handhabenden ist. Bei einem Konto mit Tagesgeld für Jugendliche gibt es keine Kündigungsfrist, die du beim Sparen einhalten musst. So kannst du über das Tagesgeld jederzeit verfügen. Das ist der größte Vorteil, den Tagesgeld gegenüber einem Festgeldkonto, welches auf mehrere Monate abgeschlossen werden muss, oder einem klassischen Sparbuch zu bieten hat.

Sowohl die Einzahlungen als auch die Auszahlungen sind beim Tagesgeldkonto für Minderjährige flexibel. So können beispielsweise der Patenonkel und die Patentante ihrem Patenkind durch monatliche Überweisungen Geld zukommen lassen oder auch nur einmal im Jahr zum Geburtstag des Kindes ein Geldgeschenk zum Kindertagesgeld beisteuern.

Konten mit Tagesgeld für Jugendliche und Kinder sind mündelsicher. Mündelsichere Finanzprodukte, sind vom Gesetzgeber besonders geschützt und daher besonders risikoarm.

Sparerpauschbetrag nutzen

Eltern, die ein Tagesgeldkonto für ihre Kinder anlegen, können dadurch auf diese Weise den Sparerpauschbetrag sowie den steuerlichen Grundfreibetrag des Kindes am einfachsten nutzen.

Grundsätzlich müssen in Deutschland Erträge aus Kapitalanlagen versteuert werden. Das gilt auch für die Erträge, die durch die Zinsen bei einem Tagesgeldkonto anfallen. Für solche Kapitalerträge gilt die gesetzliche Abgeltungssteuer in Höhe von 25 Prozent. Dazu kommt noch der Solidaritätszuschlag sowie gegebenenfalls die Kirchensteuer.

Lautet das Tagesgeldkonto auf den Namen des Kindes, dann ist es ratsam, bereits bei der Kontoeröffnung einen Freistellungsauftrag einzureichen. Denn jeder, der in Deutschland steuerpflichtig ist, hat auch das Recht, die vom Gesetzgeber installierten Steuererleichterungen in Anspruch zu nehmen. Das gilt ganz unabhängig vom Alter. Bei einem Tagesgeldkonto für Minderjährige gilt daher, wie bei einem Erwachsenenkonto auch, der gesetzliche Steuerfreibetrag von 801 Euro im Kalenderjahr. Dabei liegt der Vorteil für die Eltern auf der Hand: Durch einen Übertrag von eigenen Geldern auf das Tagesgeldkonto des Kindes können sie ihren möglicherweise bereits ausgeschöpften Freibetrag ein wenig ausdehnen und auf diese Weise Steuern sparen.

Banken für ein Kindertagesgeldkonto

Wenn du ein Tagesgeldkonto für ein Kind anlegen möchtest, stellt sich die Frage, welches Tagesgeldkonto für die Kinder am besten geeignet ist. Um dir die Entscheidung leichter zu machen, haben wir in diesem Banken-Vergleich die Vorteile und Nachteile einiger populärer Tagesgeldkonten für Minderjährige übersichtlich zusammengefasst:

Renault Bank U18 Tagesgeld

Mit dem U18 Tagesgeldkonto der Renault Bank können Kinder und Jugendliche für große und kleine Wünsche sparen. Dank attraktiver Zinsen lässt sich auf diese Weise genügend Geld für den Führerschein ansparen oder das erste Auto realisieren. Dabei ist die Kontoanlage, das Online-Banking und die Ausgabe der digitalen Kontoauszüge vollkommen kostenlos.1


Opel Bank

Die Opel Bank bietet ein Tagesgeldkonto mit monatlicher Zinszahlung und kostenloser Kontoführung. Das Geld auf dem Konto ist jederzeit verfügbar und die Zinsgutschrift wird monatlich am letzten Buchungstag des Kalendermonats auf dem Konto verbucht. Tagesgeldkonten der Opel Bank sind auch für Minderjährige erhältlich. Bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres reicht für die Legitimierung des Kindes bei der Kontoeröffnung die Vorlage einer Geburtsurkunde aus.2


Comdirect Tagesgeld Plus für Minderjährige

Das Junior Tagesgeldkonto von Comdirect kann direkt mit dem JuniorGiro Bankkonto und auf Wunsch auch jederzeit nachträglich eröffnet werden. Für das Anlegen des Tagesgeldkontos für Minderjährige fallen keine zusätzlichen Kosten an und auch die Kontoführung ist kostenlos. Mit der App für iOS und Android lässt sich jederzeit der Kontostand prüfen oder mithilfe von Geotargetring der nächste Bankautomat finden.3


ING Extra Konto

Kunden der ING Bank können für ihre Kinder ein sogenanntes Extra-Konto anlegen. Mit dem Extra-Konto Junior der ING DiBa kannst du nicht nur ein Konto mit Tagesgeld für deine Kinder einrichten, sondern auch ein Junior Direkt-Depot für den Nachwuchs eröffnen.4


VW Bank

Das Plus Konto der VW Bank ist ein Tagesgeldkonto mit attraktiven Zinsen. Leider kann dieses Finanzprodukt ausschließlich von unbeschränkt geschäftsfähigen Personen geführt werden und ist deshalb für Minderjährige nicht nutzbar.5


Commerzbank

COMMERZBANK

Das Topzinskonto Plus der Commerzbank ist ideal, wenn du für dein Kind Geld ansparen und dabei von top Zinsen profitieren willst. Das Kapital ist jederzeit schnell verfügbar und du kannst, wann immer du willst, weiteres Geld einzahlen. Die Höhe der Verzinsung bewegt sich dabei im oberen Bereich dessen, was für Sparkonten üblich ist.6


Volksbank

Volksbank

Mit einem Kinderkonto bei der Volksbank baust du schon frühzeitig ein Startkapital für dein Kind auf und legst damit den Grundstein für einen langfristigen Vermögensaufbau des Nachwuchses. Dabei kannst du jeden Monat einen festen Betrag für dein Kind ansparen oder mit einem Tagesgeldkonto immer flexibel bleiben. Mit dem Tagesgeld für Kinder entscheidest du frei, wann du welchen Betrag einzahlen möchtest.7


Sparkasse

Sparkasse

Mit dem Konto S-Tagesgeld der Sparkasse kannst du kurzfristig Geld parken, bleibst jederzeit flexibel und kannst für dein Kind Geld ansparen. Das Konto lässt sich per Onlinebanking bequem online führen und ist eine ideale Ergänzung zum Girokonto. Mit der Zustimmung der Eltern ist das S-Tagesgeld Konto auch für Minderjährige verfügbar.8


Postbank

Postbank

Das Giro start direkt ist das Schülerkonto der Postbank. Es ist für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren verfügbar und bietet für alle unter 22 Jahren eine kostenlose Kontoführung. Mit dem Postbank Tagesgeldkonto bietet die Bank ein Unterkonto an, das Eltern für Minderjährige eröffnen können, die von Tagesgeld profitieren wollen.9


DKB

DKB

Von der DKB gibt es zwar ein U18 Girokonto und ein U18 Depot, jedoch kein Tagesgeldkonto für Minderjährige.10


Bank of Scotland

Die Bank of Scotland bietet ein Tagesgeldkonto mit attraktivem Zinssatz, ohne Mindestanlage und mit kostenloser Kontoführung. Leider ist dieses Angebot nur für Erwachsene zugänglich.11


BMW Bank

Mit dem Online-Tagesgeld der BMW Bank profitierst du von attraktiven Konditionen und einer effizienten Kontoführung, wenn es um kurzfristige Anlagezeiträume geht. Bedauerlicherweise wird das Finanzprodukt derzeit nicht für Minderjährige angeboten.12


Consorsbank Tagesgeld

Für die Eröffnung eines Girokontos bei der Consorsbank ist zwar ein Mindestalter von 18 Jahren nötig – Minderjährige können aber dennoch von Produkten im Bereich Depot und von Tagesgeld profitieren. Als gesetzlicher Vertreter kannst du für deinen Nachwuchs ein Junior-Depot bei der Consorsbank eröffnen. Die Depotführung ist kostenlos und du kannst damit wahlweise einmalig anlegen oder regelmäßig sparen. Zudem kommt das Consorsbank Junior-Depot inklusive Tagesgeldkonto mit 2,10 % p. a. Zinsen.13


Tagesgeld für Kinder eröffnen – Was du brauchst

Je nach Bank muss die Zustimmung zur Eröffnung des Tagesgeldkontos für Jugendliche durch eine Unterschrift eines Erziehungsberechtigten auf dem Kontoantrag erfolgen oder wird durch eine separate Erklärung der Eltern eingereicht. Zu den Unterlagen, die nötig sind, um das Tagesgeldkonto für Kinder zu eröffnen, gehören neben der Geburtsurkunde oder dem Ausweis des Kindes auch die Personalausweise der Eltern bzw. eines Erziehungsberechtigten. Alle diese Unterlagen werden dann entweder per VideoIDent überprüft oder im PostIdent Verfahren vorgelegt.