N26

Wie gut ist das kostenlose N26 Girokonto? Wir zeigen Dir alle wichtigen Konditionen, die Vorteile, aber auch die Nachteile.

Ausserdem stellen wir das kostenlose N26 Standard den kostenpflichtigen Modellen Smart, You und Metal gegenüber und sagen Dir dann, ob sich das Upgrade lohnt, welche Alternativen es gibt und wie Du einige der Extras auch kostenlos bekommen kannst.

Das N26 Konto ist ein Konto, das komplett per App gesteuert wird und gehört zu den innovativsten Girokonten in Deutschland und Europa. N26 hat eine deutsche Banklizenz, das bedeutet die Bank wird von der Bafin überwacht und es gibt die gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro je Kunde.

Aktion

Aktuell gibt es noch bis zum 18.06.2021 eine Aktion. Wenn Du Dich bis dahin für das N26 Standard Girokonto registriert hast, kannst Du es nach der Anmeldung mit dem Aktionscode “N26FREEYOU” auf das N26 You Premiumkonto upgraden. Dabei entfällt die monatliche Gebühr in Höhe von 9,90€ für die ersten zwölf Monate!

Hier noch einmal die wichtigsten Vorteile von N26 You im Überblick:

Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen findest Du unter folgendem Link: https://n26.com/de-de/freeyou

Die Vorteile & Nachteile des N26 Standard Girokontos

Die Vorteile:

Die Nachteile:

Vorteile beim N26 Standard Konto

1. Kostenlose Kontoführung

Ein grosser Vorteil ist die kostenlose Kontoführung, ohne Bedingungen. Du benötigst also keinen Mindestgeldeingang, musst das Konto nicht aktiv führen und auch Dein Alter spielt keine Rolle.

2. Kostenlose Mastercard

Hier erhältst Du im Standard Konto zunächst nur eine digitale Mastercard, die Du weltweit einsetzen kannst. Über Dein Smartphone kannst Du sie auch in Geschäften nutzen.

Wenn Du eine physische Karte wünscht, ist das gegen ein einmalige Liefergebühr von 10 Euro möglich.

Debitkarten haben einen Nachteil wenn es um die Akzeptanz bei Autovermietungen geht. Einige akzeptieren nur echte Kreditkarten. Später im Video stellen wir Dir eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr vor, die Du ideal mit Deinem N26 Konto verbinden kannst.

Mit ihr sparst Du nicht nur die 10 Euro Liefergebühr für eine physische Karte, sondern kannst noch weitere Vorteile nutzen, dazu aber gleich mehr.

3. Kostenlos Bargeld abheben

In Deutschland kannst Du 3 Mal pro Monat Bargeld an Geldautomaten auszahlen lassen, weitere Abhebungen kosten dann jeweils 2 Euro. Darüber hinaus, und das ist viel praktischer, kannst Du mit Cash26 in zahlreichen Geschäften mit Deiner App Geld auszahlen lassen.

In Deutschland stehen Dir fast 12.000 Filialen von REWE, Penny, dm, Rossmann, real, Bundi, Ludwig, Eckert, ON, Adam´s, OMV und Barbarino zur Auswahl.

In Österreich kannst Du aus ca. 2000 Filialen von dm, Billa, Merkur und Penny wählen.

Auch in Italien, Spanien und Griechenland stehen Die verschiedene Geschäfte zur Auswahl.

Bis zu 200 Euro je Abhebung und 900 Euro in 24 Stunden sind auf diese Weise möglich und Du brauchst nichts kaufen, um Geld auszahlen zu lassen.

4. Bargeld einzahlen

Die gleichen Filialen kannst Du auch für Bargeldeinzahlungen nutzen, allerdings bezahlst Du dafür eine Gebühr von 1,5%, auch hier ist kein Einkauf im Geschäft nötig.

Die Mindesteinzahlung beträgt 50 Euro und Du kannst maximal 999 Euro innerhalb von 24 Stunden und 2.999 pro Woche einzahlen.

5. Weltweit kostenlos bezahlen

Mit Deiner virtuellen Debitkarte im Smartphone oder wenn Du die physische Karte für 10 Euro Einmalzahlung bestellst, auch damit, kannst Du weltweit kostenlos bezahlen. Auch in Nicht-Euro-Ländern. Es fallen keine Fremdwährungsgebühren an.

6. Google Pay & Apple Pay

Mit n26 kannst Du sowohl Apple Pay als auch google Pay nutzen, es ist also egal ob Du ein Apple iPhone oder ein Android Smartphone nutzt.

Durch die Nutzung von Apple Pay oder Googe Pay fallen keine zusätzlichen Kosten für Dich an.

7. Kostenloser Kontowechselservice

N26 bietet Dir einen einfachen automatisierten Wechselservice, mit dem Du Dein Konto auf Wunsch in nur 10 Minuten umziehen kannst. Die finleap Software erkennt nach der Anmeldung automatisch Daueraufträge, Einnahmen und Lastschriften auf Deinem alten Konto und Du kannst einfach wählen, welche auf Dein neues Konto übertragen werden sollen.

Ganz bequem ohne Papierkram.

Nachteile des N26 Standard Girokontos

1. Die Mastercard ist eine virtuelle Karte

Wenn Du sowieso nur Dein Handy für kontaktloses Bezahlen und das Geld abheben nutzt, stört es Dich vielleicht nicht. Der ein oder andere bevorzugt aber eine echte physische Karte für sein Portemonaie.

Du hast 3 Möglichkeiten eine physische Karte zu erhalten:

  • Du zahlst die Einmalgebühr von 10 Euro
  • Du wählst eines der kostenpflichtigen N26 Konten
  • Du bestellt dir die barclaycard Visa, die ohne Jahresgebühr auch noch 2 der gleich folgenden Nachteile umgeht. Achte nur darauf, dass du den monatlichen Abrechnungsbetrag jeden Monat voll bezahlst, so ist Dein genutzter Kreditrahmen bis zu 8 Wochen zinsfrei.

2. Kostenlose Auslandsabhebungen sind nicht möglich

Gebührenfreie Auslandsabhebungen sind nur bei den kostenpflichtigen Konten N26 You und N26 Metal, aber nicht beim kostenlosen Konto, möglich. Auch in Deutschland sind Bargeldabhebungen, bei denen keine Gebühren anfallen, auf 3 pro Monat beschränkt. Allerdings hast Du ja hier die Möglichkeit in verschiedenen Supermärkten und Einzelhandelsfilialen Geld auszahlen zu lassen.

Mit der oben vorgestellten barclaycard Visa als Ergänzung kannst Du übrigens jeden Visa-Automaten zum Geld abheben nutzen. Beliebig oft im Monat und im Ausland auch ohne Fremdwährungsgebühren.

3. Die Mastercard ist eine Debitkarte

Das kann zu Akzeptanzproblemen bei einigen Autovermietungen oder auch in Hotels führen, da auf Debitkarten keine Kaution geblockt werden kann.

Hier empfiehlt es sich, zusätzlich auch eine echte Kreditkarte, im Portemonaie zu haben.

4. Es gibt keinen Dispo

Nicht jeder braucht ihn, aber wenn Du einen benötigst, musst Du auch hier ausweichen. Ein externer Rahmenkredit bietet die gleiche Flexibilität, ist häufig etwas günstiger, aber nicht an ein bestimmtes Girokonto gebunden. Hier eine Übersicht von Anbietern!

N26 Smart, You und Metal – Welche Kosten und Extraleistungen bieten sie?

Das N26 Smart für 4,90€ im Monat bietet folgende zusätzliche Extras:

Das N26 You für monatlich 9,90€ bietet über die Leistungen des kostenlosen und des Smart Konto hinaus, folgendes:

Das N26 Metall für 19,90€ bietet alles was die anderen 3 können und zusätzlich noch:

Lohnt sich das N26 Girokonto?

Besonders interessant ist das kostenlose Standard Konto, da es ohne Bedingungen, wie beispielsweise einen Mindestgeldeingang, ohne Kontoführungsgebühren geführt werden kann.

Die Nachteile, wie die virtuelle Debitkarte und die Beschränkungen beim Geld abheben am Automaten in Deutschland und weltweit lassen sich leicht mit einer Kreditkarte eines anderen Anbieters umgehen.

Das Smart Konto für 4,90 Euro ist nicht so attraktiv. Die wichtigsten Ergänzungen sind die Erhöhung von 3 auf 5 Abhebungen in Deutschland. Da bietet die N26 Standard plus barclaycard Visa weit mehr Spielraum. Desweiteren erhältst Du 10 Spaces und Shared Spaces. Hier musst Du individuell entscheiden, ob es das Wert ist. Ein oder mehrere Kostenlose Tagesgeldkonten erfüllen den gleichen Zweck und haben eine eigene IBAN, was bei den Spaces nicht der Fall ist. Du hast natürlich dann nicht den einfachen Überblick.

Die beiden anderen Modelle lohnen sich vor allem, wenn Du die Versicherungen benötigst.