Hanseatic Bank Genialcard

Lohnt sich die Genialcard Kreditkarte von der Hanseatic Bank? Welche Vorteile hat sie und wie sehen die Nachteile aus?

In diesem Artikel beantworten wir alle Fragen zur Visakarte der Hanseatic Bank. Wir zeigen Dir alles was Du wissen musst und sagen Dir, ob sich die Genialcard für dich lohnt.

Bereits 1969 wurde die Hanseatic Bank als Teil der Otto Group gegründet, um die Teilzahlungen bei Katalogbestellungen abzuwickeln. Heute bietet sie Kredite, Tagesgeldkonten, Sparbriefe, Versicherungen und eben die Genialcard.

  • Jahresgebühr 0€
  • Im Ausland kostenlos Geld abheben
  • Weltweit kostenlos bezahlen

Die Vorteile & Nachteile der Genialcard

Die Vorteile:

Die Nachteile:

Die Vorteile der Genialcard Visakarte

1. Es fallen keine Jahresgebühren an

Die GenialCard ist ohne Bedingungen kostenlos. Es fallen weder im ersten Jahr noch in den Folgejahren monatliche oder jährliche Gebühren an. Dafür ist auch kein Mindestumsatz oder Ähnliches nötig.

2. Die Kreditkarte hat einen Kreditrahmen

Die GenialCard ist eine sogenannte Revolving Card, sie ist also eine echte Kreditkarte mit Kreditrahmen.

Alle Zahlungen eines Monats werden gesammelt und dann einmal monatlich zusammen abgerechnet. Bei Revolving-Karten, wie der Genialcard, hast Du die Wahl die Abrechnung in einer Summe oder in Teilzahlungen über mehrere Monate hinweg auszugleichen.

Bei Teilzahlungen fallen Zinsen an.

3. Gutscheinportal mit Geldwerterhöhung

Die Hanseatic Bank bietet für Inhaber der Genialcard ein exklusives Gutscheinportal. Dort kannst Du Gutscheine für verschiedene Onlineshops kaufen. Mit dabei sind zum Beispiel zalando, Otto, Foot Locker und Tchibo.

Die Besonderheit: Der Wert des Gutscheines ist höher als der Preis, den Du dafür bezahlst. So kaufst Du beispielsweise einen Gutschein für 100 Euro und erhältst einen für 110 oder sogar 120 Euro.

Die Gutscheincodes kommen innerhalb weniger Minuten nach dem Kauf per email. Du kannst sie natürlich auch für Freunde und Familie erwerben.

4. Im Ausland kostenlos Geld abheben

Die GenialCard Kreditkarte erlaubt dir kostenlose Bargeldabhebungen im Ausland. Dafür kannst Du jeden Geldautomaten mit Visazeichen nutzen. Es fallen weder Fremdwährungs- noch Auslandseinsatzgebühren an. Bei anderen Anbietern werden dafür Gebühren zwischen 1,5 und 3% berechnet.

Beachte aber, dass einige Automatenbetreiber im Ausland eigene Gebühren berechnen.

Besonders verbreitet ist das zum Beispiel in den USA. Fallen solche Gebühren an, werden sie am Automaten angezeigt und Du kannst die Abhebung abbrechen. Zahle in solchen Ländern möglichst oft mit der Karte und vermeide die Zahlung mit Bargeld.

5. Kartenzahlungen sind weltweit kostenlos

Mit der Visakarte geniesst Du weltweit die größte Akzeptanz an mehr als 46 Millionen Akzeptanzstellen. Dabei sind alle Zahlungen kostenfrei für Dich, egal in welcher Währung.

Wie auch beim Geld abheben, werden nämlich keine Fremdwährungsgebühren und auch keine Auslandseinsatzgebühren berechnet.

Da es sich um eine echte Kreditkarte handelt, wird sie auch problemlos bei allen Autovermietungen und in Hotels akzeptiert. Bei Prepaid- oder Debitkarten kann es dort manchmal zu Problemen kommen.

6. Reiserabatte

Als Inhaber der Genialcard hast Du Zugriff auf das Reiseportal der Urlaubsplus GmbH. Buchst Du hier eine Reise erhältst Du nach der Reiserückkehr 5% des Reisepreises auf Dein Kreditkartenkonto zurücküberwiesen.

Dabei bietet Dir der Anbieter eine Bestpreisgarantie. Findest Du die gleiche Reise am gleichen Tag über ein anderes Reiseportal zu einem günstigeren Preis, wird Dir die Differenz erstattet.

Ausserdem erhältst Du bei Buchungen über die Links von Urlaubsplus auch bei Booking.com und Secret Escapes einen Reiserabatt von 5%.

7. Du kannst Dein bestehendes Girokonto nutzen

Die Genialcard ist kontounabhängig. Das bedeutet, dass Du Dein bestehendes Girokonto ganz einfach weiter nutzen kannst. Es ist nicht nötig ein Konto bei der Hanseatic Bank zu führen.

Offene Beträge aus Kreditkartenabrechnungen kannst Du ganz einfach per Überweisung oder noch bequemer per Lastschrift mit Deinem aktuellen Konto bezahlen.

8. Lastschrifteinzug ist möglich

Es gibt Kreditkarten, bei denen die Kreditkartenabrechnung nur per Überweisung bezahlt werden kann. Wenn Du dort die Zahlungsfrist verpasst, werden hohe Zinsen berechnet.

Bei der Genialcard kannst Du die Abrechnungen per Lastschriftverfahren bezahlen und bist so sicher, dass sie immer fristgerecht ausgeglichen werden.

9. Mobiles Bezahlen ist möglich

Mit der Kreditkarte der Hanseatic Bank kannst Du sowohl Apple Pay als auch Google Pay kostenlos zum mobilen Bezahlen nutzen. Es spielt also keine Rolle, ob Du ein Apple iPhone oder ein Android Smartphone nutzt. Auch mit Deiner Smartwatch kannst Du kontaktlos bezahlen.

10. Kontaktloses Bezahlen ist möglich

Die Karte enthält einen NFC Chip, so dass Du auch sie zum kontaktlosen Bezahlen nutzen kannst.

Beträge bis zu 50 Euro erfordern dabei in der Regel keine PIN oder Unterschrift.

11. Hohe Annahmequote

Bei Kreditkarten sind die Ablehnungsquoten, aufgrund der sehr strengen Bonitätsrichtlinien, bei Neuanträgen in der Regel recht hoch.

Die Annahmequote ist bei der Hanseatic Bank etwas höher, der größte Teil der Kreditkartenanträge für die GenialCard wird angenommen und die Karte ausgegeben.

12. Praktische App für perfekte Kontrolle

Mit der App zur GenialCard hast Du jederzeit die volle Kontrolle. Du kannst Umsätze einsehen und Rückzahlungen auswählen.

Hier kannst Du zudem festlegen, ob Du die Teilzahlungsfunktion nutzen möchtest oder lieber die Vollzahlung wählst.

Ausserdem bietet Dir die App auch Card Control. Das bedeutet Du kannst Freigaben für Automaten-, Auslandseinsatz- oder Onlinenutzung einrichten oder die Karte bei Verlust einfach sperren.

Nachteile der GenialCard Visa Kreditkarte

1. Die Zinsen bei der Teilzahlungsfunktion sind sehr hoch

Wenn Du die monatliche Abrechnung nicht jedes Mal komplett ausgleichst, sondern die Teilzahlung nutzt, fallen Zinsen an.

Mit 13,6% effektivem Jahreszins sind diese zwar im Vergleich mit anderen Revolving Cards recht gering, aber im Vergleich mit Raten- oder selbst Dispokrediten ziemlich teuer.

Zahle Deine Abrechnung also immer komplett zurück, um diese Zinsen zu vermeiden.

Lohnt sich die GenialCard Kreditkarte?

Auf jeden Fall. Mit der GenialCard der Hanseatic Bank bekommst Du eine Visakarte, die Dir größtmögliche Akzeptanz bietet.

Ohne Jahresgebühr kann sie mit jedem beliebigen Konto genutzt werden und ermöglicht es Dir im Ausland ohne Gebühren Geld abzuheben und weltweit bargeldlos zu bezahlen.

So ist sie nicht nur in Deutschland ein zuverlässiger Begleiter, sondern auch auf Reisen im Ausland.

Interessant ist zudem das Gutscheinportal, bei dem Du Gutscheine kaufen kannst, die einen höheren Wert bieten als ihr Preis. Da sie nicht personalisiert sind, kannst Du sie auch für Freunde und Familie kaufen.

Hanseatic Bank Genialcard im Vergleich

Genialcard oder BarclaysGenialcard oder DKB